MOTORSPORT. Siegerehrung Clubmeisterschaft bei der SFG Schönau

Die Sportfahrergemeinschaft Schönau hatte am vergangenen Samstag zur Ehrung der Clubmeister 2017 in den Saal der Gaststätte „Erftstube“ in Bad Münstereifel-Schönau eingeladen und viele Rennfahrer waren in Begleitung der Einladung gefolgt.

Die Geehrten Clubmeister der SFG Schönau in der Kategorie B. [Foto: pd]

SFG-Schriftführer Bernd Schmitz übernahm nach einem gemeinsamen Abendessen die Ehrungen in zwei Kategorien. Zur Kategorie B (C-Lizenz-Fahrer/Lizenzfreie Fahrer/Kartfahrer) ergriff dann kurzfristig Herbert Neumann das Mikrofon, denn in dieser Kategorie wurde Bernd Schmitz zum Clubmeister geehrte. Schmitz war in der vergangenen Saison bei 23 Rennen der unterschiedlichsten Art für die SFG Schönau an den Start gegangen. Darunter Orientierungsfahrten, touristische, tourensportliche und sportliche Oldtimerveranstaltung, aber auch bei sieben GLP-Läufen auf der Nürburgring Nordschleife. Auf dem zweiten Platz landete Michael Gietmann, der im Kartsport unterwegs war und dabei unter anderem neun Siege einfuhr und auch beim 24h-Kartrennen von Berlin dabei war. Auf dem Bronzerang wurde SFG-Vorsitzender Guido Lethert geehrt. Lethert war bei 16 Rennen an den Start gegangen. Dabei waren die Klassensiege beim der Rheinbach Classic, der Düsseldorf Historik und der Orientierungsfahrt Oberberg die Highlights.

Clubmeister SFG Schönau Kategorie B
1. Bernd Schmitz
2. Michael Gietmann
3. Guido Lethert
4. Ben Becker (Kart)
5. Mika Freyaldenhoven (Kart)

Volle Bühne bei der Ehrung der Clubmeister der SFG Schönau bei den Kategorie-A Fahrer. [Foto: pd]

In der Kategorie A (Lizenzfahrer) siegt Danny Brink. Der Clubmeister ging bei 12 Rennen an den Start und feierte dabei einen Klassensieg in der DMV Endurance Serie NES 500 und drei Klassensiege bei der VLN. In der Gesamtwertung der VLN belegte er den 11. Platz. Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring beende Danny Brink im, von Pixum Team Adrenalin Motorsport eingesetzten BMW E90 325i auf dem 2. Platz in der Klasse V4. Rang zwei ging an Herbert Neumann. Der Schweinheimer ging bei sieben RCN Läufen an den Start und feierte dabei vier Klassensiege. In der Gesamtwertung der Rundstrecken Challenge Nürburgring landete Herbert Neumann auf dem 19. Platz. Auf dem dritten Platz der Kategorie A-Fahrer fuhr der Euskirchener Youngster Tobias Müller. In seiner ersten kompletten VLN-Saison ging er mit dem, von MKR-Engineering eingesetzten BMW M235i Racing Cup in der Klasse Cup5 bei elf Läufen an den Start. Dabei wurde Tobias Müller einmal Dritter, einmal Fünfter und dreimal Siebter in der hart umkämpften Klasse. Auch bei zwei Rennen der DMV Endurance Serie NES 500 ging Müller zweimal mit dem MKR-BMW an den Start. Dabei feierte er einen Klassensieg und einen dritten Platz.

Clubmeister SFG Schönau Kategorie A
1. Danny Brink
2. Herbert Neumann
3. Tobias Müller
4. Michael Milz (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
5. Oliver Greven (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
6. Christoph Breuer (VLN, 24h-Rennen Nürburgring)
7. Theo Milz (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
8. Roman Schiemenz (CTT, 24h-Rennen Nürburgring)
9. Moritz Blotzheim (Juniorenmeister CTT)
10. Niclas Faßbender (CTT)
11. Christian Runkel (CTT)

Auch in der Saison 2018 sind die Fahrer der SFG Schönau wieder auf den verschiedenen Motorsportbühnen unterwegs, um Punkte für die Clubmeisterschaft zu sammeln. Das Highlight für den Motorsportverein ist natürlich wieder der kombinierte GLP/RCN-Lauf „Preis der Erftquelle“, den die SFG Schönau am 4. August auf der Nürburgring Nordschleife veranstaltet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Motorsport, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s