MOTORSPORT. Tobias Müller startet im Eifelblitz

Bereits 2017 ging der 20-Jährige Euskirchener Tobias Müller für Scheid-Motorsport beim 24-Stunden-Rennen an den Start. 2018 wird er für das Team in der VLN-Saison an den Start gehen.

Endlich ist die Cockpitsuche für den Euskirchener Rennfahrer Tobias Müller zu Ende. Der Youngster fährt in der VLN-Saison für das Team Scheid Motorsport mit einem BMW M235i Racing Cup in der Cup 5 Klasse. Bereits 2017 saß der
20-Jährige mit den bisherigen Stammpiloten von Scheid Motorsport Rudi Adams und Thomas Jäger beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, kam aber nicht zum Fahren, weil ein früher Unfall das Aus bedeutete. In der VLN-Saison 2017 war der Euskirchener für MKR Engineering in der VLN im Einsatz und feierte dabei beim 42. DMV 4-Stunden-Rennen einen dritter Platz im BMW M235i in der Cup 5-Klasse.
Auch die beiden weiteren Fahrer und Teamkollegen von Müller auf dem „Eifelblitz“ sind blutjunge Rennfahrer. Teamchef Johannes Scheid gibt auch Nico Otto und Lars Peucker eine Chance, sich zu beweisen. Dabei ist Nico Otto (18) der Jüngste im Team. Er kommt genau wie Lars Peucker aus Grevenbroich. Beide sind VLN-Neulinge. Otto fuhr mit dem BMW 235i bereits erfolgreich in der DMV GTC und dem belgischen M235i Racing Cup. Die legendäre Nordschleife erlebte er in der RCN. Dasselbe gilt auch für den 22 Jahre alten Lars Peucker, der in der RCN am Lenkrad eines BMW E36 Coupé Platz nahm. Zudem ist Peucker ein Förderkandidat des ADAC Nordrhein. „Wir kennen uns alle von Kart-Rennen. Das ist sicherlich eine gutes Team“, freut sich Müller auf die neue Saison. Die Messlatte für die drei Youngsters liegt hoch. 2017 feierte Scheid Motorsport Klassensiege in der Cup 5 beim 42. DMV 4-Stunden-Rennen und bei der 63. ADAC Westfalenfahrt und schaffte vier weitere Podestplätze in der BMW-Cup-Klasse der VLN. Ob die drei auch beim 24h-Rennen für Scheid-Motorsport an den Start gehen, ist noch offen: „Über das 24h Rennen haben wir noch nicht gesprochen. Ich habe aber vor, dort zu starten“, hofft Müller auch auf einen Einsatz beim Langstreckenklassiker.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter LOKAL, Motorsport, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s