KOMMERN. Pänz trotzen dem Regen

1100 Pänz trotzen dem Regen und feierten ausgelassen Fastelovend in den Straßen des historischen Ortskern von Kommern – Mechernichs stellvertretender Bürgermeister Peter Wassong kapitulierte bei der Schlüsselübergabe an das Prinzenpaar ohne Gegenwehr – Prinzessin Nicole I. (Bank) jubelte mit den Stadtschlüssel seinem närrischen Volk zu

Mechernich-Kommern – Es war kurz nach halb zehn, als Willy Gemünd, der Schulleiter der katholischen Grundschule (KGS) in Kommern, den Startschuss zum 15. Kommerner Kinderzug gab. Prompt öffnete der Himmel seine Schleusen. Aber die Pänz ließen sich vom schlechten Wetter nicht ausbremsen und ließen mit dem Nass vom Himmel auch Kamellen und Konfetti regnen, was das Zeug hielt.

Insgesamt waren 1100 Zugteilnehmer in 16 Gruppen zum zweistündigen Umzug durch den historischen Ortskern von Kommern gestartet. Neben den Grundschülern waren auch Kinder aus dem Krankenhauskindergarten, dem Waldkindergarten, dem AWO-Kindergarten sowie von der Gesamtschule Mechernich und dem Gymnasium Am Turmhof Mechernich mit dabei. Mit dabei war auch eine Gruppe des Mechernicher Jugendrotkreuzes.

Neben vielen Musikanlagen wurden die Zugteilnehmer von drei Musikkapellen mit Livemusik unterhalten. „Ich hatte bei den schlechten Wetterprognosen mit mehr Krankmeldungen gerechnet. Aber die Absagen der Kinder hielten sich in Grenzen“, freute sich Zugleiter Willy Gemünd. Schade war, dass wegen des Regens viele liebevoll gestaltete Kostüme unter Plastiküberzügen versteckt werden mussten, damit die Pänz nach zwei Stunden nicht völlig durchnässt waren.

Unter dem Motto: „2016, schon früh im Jahr zieht eine muntere Kinderschar bunt kostümiert ins Dorf hinaus und treibt fröhlich den Winter aus“, waren viele farbenfroh verkleidete Pänz zu sehen. Ob kleine jecke Waldschrate, gruselig geschminkte Vampire, schräge Vögel oder eine Gruppe blaugesichtiger Pänz nach dem Vorbild der „Blue Man Group“ bis hin zu einer wunderschöner Löwengruppe oder fantasievoller Smiley- Pänz.

Auch das Kommern Prinzenpaar Nicole I. und Thomas I. (Bank) erwies dem bunten Treiben seine Ehre, wobei sich die Prinzessin wegen des Regens in den Prinzenwagen gesetzt hatte. Prinz Thomas hielt dagegen standhaft durch, legte den Zugweg als Fußgänger unter dem Regenschirm zurück und ließ es Kamelle regnen. [pp/Agentur ProfiPress]

Schüsselübergabe

Nachdem sich der „Zoch“ an der Bürgerhalle aufgelöst hatte, gab es die traditionelle Schlüsselübergabe. Der stellvertretende Bürgermeister Peter Wassong leistete keine große Gegenwehr, verlas die Kapitulationsurkunde und übergab den Stadtschlüssel an Prinzessin Nicole. Damit hat das Prinzenpaar für die tollen Tage die Regentschaft in Kommern übernommen. [pp/Agentur ProfiPress]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter LOKAL, Mechernich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s