KOMMERN. Impressionen von der Einweihungsfeier des Gedenksteins der jüdischen Synagoge

Am vergangen Sonntag wurde das vom Initiator Wolfgang Abel aufgestellte Denkmal zur Erinnerung an die währende der Naziherrschaft 1938 abgebrannte jüdische Synagoge, in der Kommerner Pützgasse während einer Feierstunde eingeweiht. Bis 1938 stand an dieser Stelle die jüdische Landgemeinden-Synagoge des Ortes. Ein Tag nach der Progromnacht, wurde das Gebäude am 10. November 1938 angezündet und brannte bis zu den Grundmauern nieder, die jüdische Gemeinde in Kommern war ausgelöscht. Rund 120 Kommerner Bürger waren zur Einweihungsfeier gekommen und verneigten sich vor den Opfern der grausamen Taten während des zweiten Weltkrieges.

Viele Infomationen zu der Situtation der Kommern Juden während des 2. Weltkrieges gibt es unter: http://www.hans-dieter-arntz.de/mahnmahl_in_kommern.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter LOKAL, Mechernich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s