MORTORSPORT. VLN. Erster Mercedes-Sieg des Jahres

Erneut starker Auftritt von Christoph Breuer im Manthey Porsche

Im fünfen gewertete Rennen des Jahres gab es den fünfen Sieger. Klaus Graf und Christian Hohenadel wurden beim 38. RCM DMV Grenzlandrennen im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von ROWE RACING in Führung liegend abgewinkt. Für den spektakulären Flügeltürer von Mercedes-Benz war es seit 2010 der elfte VLN-Sieg. Den Doppelsieg der Mercedes-Piloten machte das Team Black Falcon perfekt. Hubert Haupt, Adam Christodoulou und Andreas Simonsen überquerten mit einem Rückstand von 1:11,682 Minuten als Zweite die Ziellinie. Platz drei eroberten Klaus Abbelen, Sabine Schmitz und Patrick Huisman im Porsche 911 GT3 R von Frikadelli-Racing.
Dirk und Tim Groneck verteidigten mit ihrem fünften Erfolg mit dem Renault Clio in der Klasse SP3 die Führung in der Meisterschaft. Rang zwei haben weiterhin Arne Hoffmeister und Fabian Wrabetz inne, die im TMG GT86 Cup erneut 1. Platz in der Klasse feierten. Der Niederländer Stefan van Campenhoudt belegt nach fünf gewerteten Rennen den dritten Rang und führt in der VLN-Produktionswagen-Trophäe.
Für die Starter und Teams aus dem Kreisgebiet gab es beim 6. VLN-Lauf mehr Schatten als Licht. Für Jörg Wiskirchen aus Euskirchen der im „rent2-Drive“ BMW M3 an den Start gehen wollte war nach dem Training schon alles zu Ende. „Der M3 steht bereits wieder auf dem Trailer und schreit nach einem neuen Motor. Das Team hat sich In der Kürze der Zeit dazu entschlossen, den BMW erst wieder zum nächsten VLN-Lauf an den Start zu bringen“, meinte Teamchef David Ackermann nach der Trainingssitzung.
Auch der erste Einsatz von „Dieter Schmidtmann“ im Porsche 911 GT3 von Manthey Racing war er kurz und auch das auch nur im Training. Im Rennen hatte sein Teamkollege in der acht Runde einen Reifenschaden. Er schleppt das Auto auf drei Pneus in die Box wo das Auto durch die Überhitzung am defekten hintern rechten Rad Feuer fing. Den Brand konnte die Manthey Boxencrew zwar löschen aber der Rennwagen aus der Stuttgarter Motorsportschmiede war nicht mehr einsatzfähig.
Auch für den Bad Münstereifeler Frank Stippler vom Team Phoenix Audi war es ein Wochenende zum Vergessen. Im Training hatte das Team ein Tempolimit auf der Strecke überschritten und musste daher bereits nach der ersten Rennrunde eine 45 Sekunden lange Stop-and-Go Strafe absitzen. Zu allem Überfluss gab es auch noch eine Feindberührung mit einem Mitbewerber der eine Reparatur nach sich zog. Am Ende sprang für Frank Stippler und seine Teamkollegen nur ein enttäuschender 19. Rang in der Gesamtwertung heraus.
Wieder einen die Fahnen der Euskirchener Teams um Piloten hielt der Tondorfer Christoph Breuer hoch. Mit seinen Teamkollegen Richard Lietz und Michael Christensen fuhr er im SP7 Porsche 911 GT3 Cup MR vom Team Manthey Racing den dritten Klassensieg in Folge ein und landet ebenfalls zum dritten Mal in Folge auf dem 5. Platz der Gesamtwertung.
Auch beim Team PROsport Performance um Teamchef Christoph Esser (Zingsheim) durfte gefeiert werden. In der Klasse SP6 waren es Thomas Koll (Houverath), Nico Verdonck und Jonas Carlsson die im PROsport-Porsche den zweiten Platz holten. Zusätzlich landet ein PROsport-Porsche Cayman in der Klasse V5 auf dem dritten Rang. Für das Team S-Pace-Racing (Zingsheim) waren es die Brüder Wasel die auf einem Audi TT RS den dritten Platz in der Klasse SP3T holten.
Mit dem Opel 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen steht am 5. September der Saisonhöhepunkt der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring auf dem Programm. Das Rennen des veranstaltenden MSC Ruhrblitz Bochum führt als einziges im Kalender der einzigartigen Nordschleifen-Rennserie über die Distanz von sechs Stunden.

GESAMTERGEBNIS

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Motorsport, SPORT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s