MOTORSPORT. Alzen siegt im Ford GT

Starke Leistung der Fahrer aus dem Kreis Euskirchen – Christoph Breuer fährt im Porsche auf den 5. Gesamtrang und gewinnt die Klasse – Auch Jörg Wiskirchen konnte sich über einen Klassensieg freuen – Gutes Debüt für Sven Oepen

Am Ende brachte der fünfte Lauf gleich drei verschieden Marken auf dem Podium und Fahrzeuge aus vier unterschiedlichen Klassen innerhalb der Top 6. Zudem brachte auch Lauf fünf neue Sieger hervor: Uwe Alzen (Betzdorf) und Dominik Schwager (München) entschieden den 47. ADAC Barbarossapreis im Ford GT für sich und das obwohl sie 95 Strafsekunden wegen Geschwindigkeitsverstoß in der Slow Zone kassierten. Im Ziel betrug der Vorsprung nach Anrechnung der Zeitstrafe auf die zweitplatzierten Dominik (Ansbach) und Mario Farnbacher (Lichtenau) dann nur noch 14,592 Sekunden. Das Brüderpaar errang beim zweiten Einsatz des neuen Lexus RC-F GT3 den ersten Podestrang. Auf den dritten Platz landeten die Sieger des letzten Laufes Michela Cerruti (Italien), Jesse Krohn (Finnland) und Felipe Fernándes Laser (Leipzig)auf einem BMW Z4 GT3 von Walkenhorst Motorsport.


Für viele Teilnehmer aus dem Kreis Euskirchen war es ein erfolgreicher Lauf. Allen voran war es der Nettersheimer Christoph Breuer, der gemeinsam mit seinem erfahrenen und schnellen britischen Teamkollegen Nick Tandy den Manthey Porsche 911 Cup MR auf den hervorragenden 5. Gesamtplatz pilotierten. In der Klasse SP7 waren die beiden das Maß aller Dinge und gewann mit drei Minuten Vorsprung. Damit feierte Breuer das zweite Mal in Folge den 5. Gesamtplatz und ließ auch einige GT3 Fahrzeuge hinter sich. Den guten Tag des Manthey-Teams rundeten

der sechste Platz des Monschauers Georg Weiss im Porsche 911 GT3 RSR und der dritte Platz der Klasse SP7 von „Dieter Schmidtmann“ (Mechernich) ab. Für Schmidtmann war es der 11. Platz in der Gesamtwertung und damit sein bisher bestes Ergebnis überhaupt.

Den zweiten Klassensieg der Saison feierte der Euskirchener Jörg Wiskirchen im BMW M3. Gemeinsamt mit Bernd Kleeschulte und Carsten Welschar hatten sie im Ziel über zwei Minuten Vorsprung. In der Klasse SP3T holten die Gebrüder Wasel für S-Pace-Racing (Zingsheim) im Audi TT RS den zweiten Platz vor Marcus Löhnert (SFG Schönau) auf dem gleichen Modell. Für PROsport Performance (Nettersheim) holte der Houverather Thomas Koll auf einem Porsche Cayman den fünften Patz in der V5.


Ein gutes Debüt gab es für den Mechernicher Sven Oepen. Im vom Pixum Team Adrenalin Motorsport eingesetzten BMW in der Klasse V5 belegte der Newcomer am Ende gemeinsam mit Anthony Toll und Holger Kroth den 6. Klassenplatz. „Ich war sehr zufrieden mit meinem ersten Auftritt. Im Zeittraining bin ich sofort die gleichen Zeiten gefahren wie die Stammpiloten die schon Jahre mit dem Auto unterwegs sind. Leider hatte ich in meinem Schluss-Stint an drei verschiedenen Stellen sieben Runden Lang Code 60 und konnte so keine gute Rennrunden mehr zusammen bringen. Das Auto hat keinen Kratzer bekommen und im Team habe ich mich sehr wohl gefühlt“, freut sich der Debütant nach dem Rennen.

WEB 445 Pixum Team Adrenalin Motorsport PD 1

Sven Oepen beim Debüt.

Nicht so erfolgreich war dagegen der Münstereifeler Frank Stippler. Für den Anwärter auf den Gesamtsieg kam das aus nach drei Stunden. Auf Platz vier liegen kollidierte Stippler beim Überrunden und musste den Audi R8 LMS ultra abstellen. Noch schnell zu Ende war das Rennen für den Blankenheimer Kornelius Hoffmann, der sein Fahrzeug bereits nach der ersten Runde nach einem Unfall abstellen musste.

Alle Klassenergebnisse.

Viele Fotos vom 5. VLN Lauf

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Motorsport, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s