MOTORSPORT. 5. RCN Lauf um die Westfalen Trophy

Arikel aus EIFELON – EIFELON ist die neue eMailZeitung für die Eifel. Abonnieren Sie jetzt EIFELON und lassen Sie sich jede Woche kostenlos informieren: www.eifelon.de

Motorsport Rundstrecken-Challenge Nürburgring. Morgen geht es beim 5. Lauf der RCN um die Westfalen Trophy. Ausrichter ist der MSC Bork. Insgesamt haben 176 Teilnehmer für das Rennen über 15 Runden gemeldet. Darunter natürlich auch wieder die Fahrer der SFG Schönau. Allen voran natürlich wieder Marcus Löhnert der mit seinem Audi TT RS wieder auf den Klassensieg ausgeht. Um vielleicht sogar um den Gesamtsieg mitzufahren hat er das Fahrzeug beim Team S-Pace-Racing von Jochen Schruff in Zingsheim noch einmal verbessern lassen. Vor allem am Getriebe am Aerodynamikpaket und am Fahrwerk wurde gearbeitet.

EIFELON 2 Löhnert Marcus PD 3

Marcus Löhnert geht mit seinem verbesserten Audi TT RS in den 5. Lauf der Rundstrecken Challenge Nürburgring.

In der Meisterschaftsgesamttabelle belegt er im Augenblick den 4. Rang und gewann in den ersten vier Saisonläufen seine Klasse. Im Lauf am morgigen Samstag (Start 12.15 Uhr) bekommt er aber in seiner Klasse starke Konkurrenz. Mit den Gebrüdern Matthias und Thomas Wasel die ebenfalls in einem Audi TT RS starten werden. Die Wasel-Brüder starten normalerweise in der VLN und wollen ihr ebenfalls verbessertes Fahrzeug in der RCN testen. Gut für die SFG Schönau ist, dass sie für die Teamwertung für den Verein fahren werden. Ebenfalls für die Sportfahrgemeinschaft wird sein Bruder Roman in einem vom Münstereifeler Kissling Motorsport vorbereiteten Opel Astra Cup an den Start gehen. Außerdem wird Vater Theo und Sohn Michael wieder mit ihrem Citroen Saxo versuchen so viele Punkte wie möglich für die Mannschaftswertung zu holen. Dort liegt die SFG mit 101,65 Punkten knapp hinter dem Team von Adrenalin (103,79) auf den zweiten Rang.
Den fünften Wagen einen BMW 318i Compact fahren natürlich wieder Herbert Neumann und Stefan Reuter mit dem sie drei der bisherigen vier Rennen als Klassensieger beendeten. In der mit 14 Fahrzeugen stark besetzten Klasse geht Neumann mit großem Kampfgeist ins Rennen: „Unsere Klasse ist stark besetzt, das ist gut da können wir viele Punkte sammeln Aber die Konkurrenz ist stark. Allen voran ist es Stefan Göttling in seinem Honda Civic Type R der sehr schnell ist. Da ist von unserer Seite Attacke angesagt.“ Im Augenblick liegen die beiden auf Rang sieben und haben noch alle Chancen auf die Meisterschaft.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Motorsport, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s