EUSKIRCHEN. Burgenfahrt. 1.200 Radler bei der Jubiläums-Tour

Artikel von Wochenspiegellive.de

WEB 2106 Burgenfahrt PD 20
Beim Jubiläum, der 25. Auflage der Euskirchener Burgenfahrt, gingen rund 1200 Fahrradfahrer auf die rund 30 Kilometer lange Strecke. An acht verschiedenen Stationen wurden den Teilnehmern verschiedene kulinarische Köstlichkeiten geboten. Auch ein kräftiger Gewitterregen konnte den Radlern nichts ausmachen.
Zum 25. Mal hatte die Stadt Euskirchen in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen zur »Burgenfahrt« eingeladen und rund 1200 Fahrradfahrer gingen am Sonntagmorgen von der Anlage der Regionalgas in Kuchenheim auf die rund 30 Kilometer lange Reise. Unterwegs gab es einige Burgen zu besichtigen, außerdem konnten die Radler an acht Stationen Verpflegung aufnehmen.
Von Kuchenheim aus ging es über die Kleeburg (Weidesheim) zur Burgmühle (Großbüllesheim), zurück nach Kuchenheim zur Obere Burg und von dort aus auf den wohl schwersten Teil der Strecke hoch zur Hardtburg (Stotzheim). Dabei konnte man die verschiedensten Teilnehmer beobachten.
Ob der schnelle Mountainbiker, der an der Hardtburg erst so richtig warm gefahren war oder den Hobbyradler, dem die Steigung schon heftig zu schaffen machte. Die Familiengruppe, die teilweise das Rad schiebend die Steigung bewältigte oder den E-Bike-Fahrer, der einfach seine Elektrounterstützung von »Eco« auf »High« stellte und ohne Schwierigkeiten die mittelalterliche Burg im Stotzheimer Wald erreichte.
Gestärkt durch belegte Brötchen, Bockwürstchen oder Kuchen ging es weiter zum Kloster Schweinheim (Kirchheim), über den Marktplatz von Flamersheim zum Dorfplatz nach Schweinheim bis zur vorletzten Station in den malerisch gelegenen Park der Burg Ringsheim. Bis gegen 14 Uhr hielt sich das Wetter gut, doch dann schüttete es plötzlich wie aus Kübeln. Wohl dem Teilnehmer, der den Gewitterschauer an einer Station abwarten konnte. Wer auf freier Strecke war, hatte keine Chance und war nass bis auf die Haut. Trotzdem sah man im Zielort, dem Hofgut Palmersheim, viele gut gelaunte Radler. Hier wurden nicht nur die Erlebnisse der 30-km-Runde ausgetauscht, hier gab es flotte musikalische Unterhaltung mit der Gruppe »Smarties« und schließlich auch noch Preise zu gewinnen, wenn man unterwegs die Rätsel gelöst hatte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Euskirchen, LOKAL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s