FUSSBALL. Landesliga. Nierfeld macht historische Niederlage vergessen

SV SW Nierfeld – CfR Buschbell Munzur 5:1 (1:0). Im Hinspiel war der SV SW Nierfeld beim CfR Buschbell Munzur mit 0:11 untergegangen. Doch in der „Kloska Arena“ drehte das Team von Trainer Achim Züll den Spieß um. In einer intensiven, zum Teil hart geführten Partie – vor allem von den Gästen – war es Tobias Berzborn der die Hausherren in der 25. Spielminute in Führung brachte. Nach dem Wechsel erhöhte Oliver Manteuffel (65.) auf 2:0 für den SVN. Zwar schafften Buschbell durch einen verwandelten Foulelfmeter von Goalgetter Cengiz Can noch einmal den Anschluss aber dann folge die große Stunde von Nierfeld Ulas Önal. Mit seinen zwei Treffern innerhalb von vier Minuten (84., 87.) brachte er den SVN uneinholbar in Führung. Den Schlusspunkt setzte ein unermüdlich kämpfender Paul Rawicki in der letzten Spielminute zum 5:1-Endstand. Einen Wermutstropfen hatte die Partie für die Züll-Truppe dann doch. Mit Michael Jansen (6. Spielminuten) und Dennis Fischer (62.) verlor sie gleich zwei Akteure verletzungsbedingt. Jansen hatte einen Schlag auf das Knie bekommen und Fischer musste mit einer Platzwunde am Kopf sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s