BASKETBALL. Regionalliga. ErftBaskets haben den DT Ronsdorf zu Gast

Die Regionalligatruppe der DJK ErftBaskets Euskirchen empfängt am kommenden Samstag die Mannschaft vom DT Ronsdorf in der Sporthalle des St. Angela Gymnasiums in Bad Münstereifel. Dabei wollen die ErftBaskets unbedingt ihren ersten Sieg in der Liga feiern.

Mannschaftskapitän Nico Zimmermann und seine Kollegen von den ErftBaskets Euskirchen wollen am Samstag unbedingt den ersten Saisonsieg feiern.

Mannschaftskapitän Nico Zimmermann und seine Kollegen von den ErftBaskets Euskirchen wollen am Samstag unbedingt den ersten Saisonsieg feiern.

Bad Münstereifel/Euskirchen. Am kommenden Samstag haben die ErftBaskets Euskirchen um 19.30 Uhr das Team des DT (Deutsche Turnerschaft) Ronsdorf zu Gast in der Sporthalle des St. Angela Gymnasiums in Bad Münstereifel. Der Gegner steht und fällt mit seinem Dreh- und Angelpunkt Gordon Geib. Der ehemalige Nationalspieler, der 12 Jahre lang im Profibasketball aktiv war, besticht durch seine Schnelligkeit. In seiner Profizeit avanciert er zu einer der besten Verteidiger in der Bundesliga. „Wenn er spielt sind die Ronsdorfer brandgefährlich. Bei den beiden Niederlagen hatte sich Spielertrainer Geib weniger Spielzeit gegeben. „Er ist ein sehr bulliger Spieler der aber auch ein Auge für seine Mitspieler hat“, erklärt Coach Stefan Schäfer die Stärken des Wuppertalers. „Wir müssen seine Kreise einschränken. Beim eins gegen eins Spiel müssen wir die Korbleger verhindern“, so der Coach weiter, der seinem Team zur Vorgabe gibt, die Begegnung selber schnell zu machen. Unter der Woche hatte er alle Hände voll zu tun, Kapitän Nico Zimmermann nach seinem rabenschwarzen Tag gegen die RheinStars Köln wieder aufzubauen. Er hatte in der Partie keinen einzigen Punkt erzielt. „Nico hat sich gefangen und wird gegen Ronsdorf wieder zur alten Stärke finden“, ist sich Schäfer sicher. „Wir brennen auf das Spiel gegen Ronsdorf und wollen dabei unseren ersten Sieg einfahren. Dazu brauch wir natürlich auch wieder unsere Fans“, baut Trainer Schäfer auf den „sechsten“ Mann in der St. Angela Halle. (PD)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Basketball, SPORT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s