BASKETBALL. Regionalliga. Rebounds machten den Unterschied

Auch im vierten Spiel in der Regionalliga bleiben die ErftBaskets Euskirchen sieglos. Das Team von Trainer Stefan Schäfer unterliegt in der Sporthalle des St. Angela Gymnasiums in Bad Münstereifel der Mannschaft der Ginats Düsseldorf mit 87:90.
BAD MÜNSTEREIFEL. (PD) Basketball-Regionalliga. DJK ErftBaskets Euskirchen – Giants Düsseldorf 87:90 (39:42). Minutenlag saß ErftBaskets-Coach Stefan Schäfer nach der knappen Niederlage gegen die Giants Düsseldorf auf seiner Trainerbank und konnte es nicht fassen. Dann fand er doch den Schlüssel für die verloren Partie: „Die gewonnen Rebounds haben den Düsseldorfer den Sieg gebracht. Zwar war unser Defensive deutlich engagierter als noch in den ersten Partien, aber unter dem Korb haben wir einfach zu viel zugelassen.“ Insgesamt macht das Team aus der Landeshauptstadt 23 Punkte ihrer insgesamt 90 nach Rebound-Aktionen unter dem Korb. „Wir müssen noch mehr wollen, um solche Begegnungen für uns zu entscheiden“, erwarte der Coach noch mehr Einsatz von seiner Mannschaft.
Mit der Angriffsleistung seiner Truppe war der Coach auch nicht ganz zufrieden: „Wir habe im Angriff nicht so gut gespielt wie wir das können. Aber das hat nicht über Sieg und Niederlage entschieden. Wir müssen da noch besser als Team agieren, so wie die Düsseldorfer das gemacht haben. Da sollten wir uns etwas abschauen.“
Mit einem 66:75-Rückstand gingen die ErftBaskets in das Schlussviertel und kämpften sich in den letzten zehn Minuten noch einmal Punkt um Punkt heran. Aber am Ende reichte es nicht, die Partie zu drehen. Ein starkes Spiel zeigten Lars Terleki mit 20 Punkten und Playmaker Michail Kapitanov der seine Mitspieler immer wieder gut in Szene setzte.
Am kommenden Samstag sind die ErftBaskets zu Gast in der Domstadt Köln. Das Team von Trainer Stefan Schäfer trifft um 19 Uhr in der Sporthalle Nippeser Tälchen der Flipper Realschule auf die RheinStars Köln.

DJK ErftBaskets Euskirchen: Hellgrimson (8), Seifert, Luke Jung (4), Christian Brammertz (6), Schöpfer, Zimmermann (18), Kalondji (2), Terleki (20), Kapitanov (4), Stüber (1), Otshumbe (4), Haile (20).

Die Viertel: 22:16, 17:26, 27:33, 21:15.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Basketball, SPORT abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s