Eifelcup. Müller nimmt Favoritenrolle an

Nach dem jüngsten Erfolg in Kreuzweingarten peilt der 20-Jährige auch in Mutscheid den Sieg an

Artikel aus dem Kölner Stadtanzeiger von Paul Düster

Mutscheid. Am Samstag veranstaltet der SV Mutscheid den 9. Mutscheider Volks- und Straßenlauf. Es ist gleichzeitig das letzte Rennen des VR-Bank-Nordeifelcups vor der Sommerpause, die gut zwei Monate andauert.
Im Vorjahr waren es Nora Schmitz und Marco Müller, die den 11,2-km-Hauptlauf mit 170 Höhenmetern in Mutscheid für sich entscheiden konnten. Bereits am vergangenen Wochenende, beim 20. Internationalen Römerkanal-Volkslauf in Kreuzweingarten, untermauerten die beiden Starter des Teams Runners Point Euskirchen ihre gute Form und setzten sich gegen ihre Konkurrenten durch. Während Müller mit dem Erfolg die ersten Punkte im laufenden Wettbewerb sammelte, war es für Schmitz in diesem Jahr bereits der fünfte Sieg im sechsten Eifelcup-Lauf. Und auch am Samstag geht die 22-jährige Studentin, die den Eifelcup seit zwei Jahren dominiert und auch in dieser Saison wieder die Gesamtwertung anführt, einmal mehr als Topfavoritin ins Rennen. Im vergangenen Jahr stellte Schmitz mit einer Zeit von 43:59 Minuten übrigens einen Streckenrekord bei den Damen auf. In der Herrenkonkurrenz wird Müller versuchen, seinen Vorjahreserfolg (40:16 Minuten) zu wiederholen. Ob er dabei jedoch die Rekordzeit von 38:32 Minuten – aufgestellt von Roland Emmerich (LT DSHS Köln) im Jahr 2007 – unterbieten kann, bleibt abzuwarten.
„Ich mache mir keinen Druck und will natürlich gewinnen. Mein Trainingsplan beschert mir allerdings tags zuvor noch ein Tempotraining am Berg – das geht in die Beine. Um den Rekord zu knacken, müsste ich an meine Grenzen gehen und auf der nicht gerade flachen Strecke im Schnitt einen Kilometer in 3:25 Minuten laufen. Das wird kaum möglich sein“, dämpft Müller die Erwartungen.
Der Startschuss für den Mutscheider Volks- und Straßenlauf wird um 17.45 Uhr fallen. Eine Dreiviertelstunde zuvor beginnt unterdessen der 8. Mutscheid-
Mountain-Man, der vierte und letzte Wertungslauf des Eifel-Ahr-Berg-Cups. Dieses Rennen ist mit 475 Höhenmetern und einer Distanz von 19,425 Kilometern deutlich anspruchsvoller als der Hauptlauf und daher für die Teilnehmer eine Herausforderung der besonderen Art. Als Topfavorit wird Frank Apfelbaum von der SSG Königswinter ins Rennen gehen, der diesen Lauf bereits fünfmal (2007, 2008, 2010, 2012 und 2013) für sich entscheiden konnte und vor zwei Jahren in einer Zeit 1:12:06 Stunden den Streckenrekord aufstellte. Der Start- und Zielbereich liegt wie in den Jahren zuvor auf dem Gelände der Firma Gates-EMB in Bad Münstereifel-Esch.

Der Zeitplan im Überblick:

14.45 Uhr: Bambinilauf (300m).
15 Uhr: Schülerinnen- und Schülerlauf (U 10 bis U 12, 1000m).
15.15 Uhr: Schülerinnen- und Schülerlauf (U 14 bis U 16, 1500m).
15.45 Uhr: Jedermannlauf (mit U 15 bis Jahrgang 2003, 5km).
17 Uhr: Walking, Nordic Walking (11,2km) und 8. Mutscheid-Mountain-Man
(19,4km).17.45 Uhr: Volkslauf
Die Gesamtwertung Stand nach sechs von zehn Läufen des Eifelcups:
Damen: 1. Nora Schmitz (Team Runners Point Euskirchen) 148 Punkte, 2. Hiltrud Trippe (SV 47 Mutscheid) 109 Pkt., 3. Sabrina Wurzinger (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 108 Pkt., 4. Tanja Pesch (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 103 Pkt., 5. Martina Rach (FC Keldenich) 87 Pkt., 6. Lisa Thomas (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 84 Pkt., 7. Katjana Roitzsch (FC Keldenich) 73 Pkt., 8. Gaby Andres (Skikeller Kaulard & Schroiff) 71 Pkt., 9. Sandra Mager (FC Keldenich) 70 Pkt., 10. Bianca Herschbach (TuS Mechernich) 59 Pkt., 11. Sandra Sturmhoefel (TuS Mechernich) 50 Pkt., 12. Marion Zweiffel(Team Stephinksy) 43 Pkt., 13. Anja Biermann (VfL Kommern) 38 Pkt., 14. Bettina Betzer (Tribea Team) 37 Pkt.

Herren: 1. Markus Mey (Peters Sportteam) 137 Pkt., Norbert Schneider (TV Scheven) 101 Pkt., 3. Marco Fenske (LC Euskirchen) 72 Pkt., 4. Helmut True (LG Erftstadt) 67 Pkt., 5. Lars Holder (TuS Schleiden) 65 Pkt., 6. Mark Grüner (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 59 Pkt., 7. Gerrit Richter (Achims Sportshop) 53 Pkt., 8. Christian Niessen (Peters Sportteam) 44 Pkt., 9. Markus Werker (Peters Sportteam) 44 Pkt., 10 Dirk Bank (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 41 Pkt., 11. Jürgen Budtke (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 40 Pkt., 12. Volker Jansen (LG Mützenich) 39 Pkt., 13. Siegfried Krischer (TSV Bayer Leverkusen) 39 Pkt. 14. Joachim Mathar (SV Rohren) 38. Pkt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik, SPORT abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s