HANDBALL. Landesliga. Im Rausch des Erfolgs

Der TV Palmersheim feiert ausgelassen die Rückkehr in die Verbandsliga

Artikel aus dem Kölner Stadtanzeiger von Marc Bädorf

TSV Bonn rrh. II – TV Palmersheim 24:25 (12:13). Am Ende war Albert Peters einfach nur noch stolz. Stolz auf seinen Klub, stolz auf seine Spieler und wohl auch ein wenig stolz auf sich selbst. „Ich bin wahnsinnig glücklich. Das ist ein toller Erfolg“, freute sich der Coach des TV Palmersheim wenige Sekunden nachdem der Wiederaufstieg in die Handball-Verbandsliga perfekt war.

Mit einem knappen 25:24-Erfolg beim TSV Bonn II beseitigte der TVP am abschließenden Spieltag die letzten Zweifel am Gewinn des Titels in der Landesliga. Dabei hatten es die letzten 60 Minuten der Saison noch einmal in sich. Von Beginn an entwickelte sich eine kampfbetonte Begegnung, in der beide Teams auf eine starke Defensive setzten. Zur Halbzeit führte Palmersheim nur mit einem Tor. Damit war die Tür zur Verbandsliga aber schon ziemlich weit aufgestoßen. Schließlich war das Team mit einem Punkt Vorsprung und dem deutlich besseren Torverhältnis in das Fernduell mit dem Tabellenzweiten Merkstein gegangen. Schon ein Remis hätte zum Coup gereicht und selbst eine knappe Niederlage wäre wohl genug gewesen.

Nach dem Wechsel machten es die Bonner dem TVP noch ein wenig schwerer. Rückraumakteur Alex Heidebrecht wurde nun in Manndeckung genommen und so kam Palmersheim kaum mehr zu leichten Torerfolgen. Da war es enorm wichtig, dass Sebastian Loben mit elf Treffern wieder mal eine starke Leistung zeigte. Für so viel Klasse heimste er nach dem Abpfiff eine besondere Auszeichnung ein: Mit 203 Treffern wurde Loben Torschützenkönig der Liga.

Dennoch blieb es bis zum Schluss der Begegnung spannend. Erst als der Palmersheimer Roland Wiese wenige Sekunden vor Schluss zum 25:23 vollendete, feierten die etwa 70 mitgereisten Palmersheimer Anhänger losgelöst den Aufstieg. „Uns hat die Halle gehört. Es war riesig“, sagte Peters, bevor seine Stimme im Triumphgesang seiner Mannschaft unterging.
TV Palmersheim: Wershoven, Esser, Loben (11/7), Heidebrecht (4), Florian Müller (1), Bernads (5), Christian Müller, Wiese (2), Michael Kloß (2), Matthias Kloß (1), Köster-Schmücker, Königshoven (1).

TV Kuchenheim – VfR Übach-Palenberg 27:21 (13:9). Der KTV feierte einen souveränen Sieg gegen Übach-Palenberg. Schon nach wenigen Minuten setzte sich der KTV auf 3:0 ab, anschließend bauten die Kuchenheimer die Führung kontinuierlich aus. „Das war eine sehr gute Leistung zum Abschluss“, lobte KTV-Coach Michael Kurth seine Mannschaft. Vor allem die starke Defensive um Torwart Andre Jonas hatte ihn überzeugt.
TV Kuchenheim: Howitz (4), Hackhausen (6), Schinken (5), Vogt (1), Rabhioui (3), Lingscheidt (5), Kröger (3), Odenkirchen, Trimborn, Jonas, Waschkau.

TV Euenheim – Weidener TV II 39:31 (18:15). Der TV Euenheim siegte zum Saisonabschluss. “ Wir haben gut gespielt und es hat heute einfach Spaß gemacht“, meinte der TV Spielertrainer Peter Trimborn nach dem 39:31-Sieg gegen den Weidener TV II. Das lag wohl auch daran, dass die Gäste die Begegnung nicht allzu ernst nahmen und zeitweise sogar einen Feldspieler ins Tor stellten. Tobias Engel (9/2) und Stefan Becker (8/4) erzielten zusammen fast die Hälfte der Euenheimer Tore.
TV Euenheim: Witte, Meyer, Milka, Merten, Becker (8/4), Bünder (4), Korn (3), Behrenbeck (2), Schmitz (3), Trimborn, Breuer (3), Palmen (4), Engel (9/2), Schwarzbach (3).

TVE Bad Münstereifel – HSG Siegengebirge/Thomasberg III 26:25. Mit dem Sieg sicherte sich der TVE Bad Münstereifel immerhin den inoffiziellen Titel der besten Rückrundenmannschaft. „Seit der Winterpause hat meine Mannschaft wirklich fast ausschließlich starke Leistungen gezeigt“, meinte TVE-Coach Jürgen Schmitz nach dem Sieg gegen die HSG III.

Dieser Beitrag wurde unter Handball, SPORT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.