MECHERNICH. „Spirit of Smokie“ rockt die Bühne

Artikel von Paul Düster http://www.wochenspiegellive.de vom 30. März 2014

Wieder einmal restlos begeistert waren die rund 2000 Besucher bei der 17. Auflage der Mechernicher Oldienacht in der TON-Fabrik in Firmenich zugunsten der Hilfsgruppe Eifel. Über 170 ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Neun Musikgruppen rockten bis weit nach Mitternacht. Die Hilfsgruppe Eifel übergab Schecks in der Höhe von 72.500 Euro.
Die Kultveranstaltung Mechernicher Oldie-Nacht war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Ab 16 Uhr wurden die Tore der TON-Fabrik im Zikkuart geöffnet und die Zuschauer strömten in Massen. Rund 2000 Gäste feierten, tanzten und rockten mit den neun auftretenden Akts bis weit nach Mitternacht.
Als letzte Band zeigte die Band „Spirit of Smokie“ ihr ganzes Können und das ohne ihren Drummer Ron Kelly, der kurz vor dem Auftritt im Hotel einen Schwächeanfall bekam und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Kurzerhand sprang Schlagzeuger Dirk Rosenbaum von der Gruppe „Flieger“ ein und macht seine Sache dabei mehr als gut. Aber nicht nur die Musikfans waren bei der Oldienacht restlos begeistert.
Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel erklärt, wie enorm wichtig die Einnahmen, die seiner Organisation zugutekommen, sind: „Für den Finanzplan der Hilfsgruppe ist die Oldie-Nacht enorm wichtig. Durch die Einnahmen können wir der Kinderkrebsstation in Bonn einen Scheck in Höhe von 32.500 Euro übergeben.“ Einen zweiten Scheck erhielt die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) in Höhe von 40.000 Euro, womit die Typisierungsaktion für den kleinen Jerome aus Euskirchen ganz bezahlt wurde. Auch die Hilfegruppe Eifel konnte sich über Gelder freuen. Aus den Händen von Günter Weber erhielt Hilfsgruppenchef Willi Greuel einen Scheck über 2.500 Euro von der Kreissparkasse Euskirchen. Weiter 10.000 Euro gab es vom Rewe-Center Kall. Der Erlös stammt aus einer großen Verlosung, die die Familie Hannes seit vielen Jahren für die Hilfegruppe Eifel durchführt.
Seit dem frühen Samstagmorgen waren rund 170 Ehrenamtliche Helfe vor und hinter der Bühne für die Hilfsgruppe Eifel im Einsatz und auch die 30-köpfige Sicherheitsdient war in diesem Jahr kostenlos. Diese Arbeit übernahmen die Mitglieder des MC Gremium. Ganz selbstverständlich übernahmen auch die Rettungshelfer des Deutschen Roten Kreuzes Euskirchen für die Hilfsgruppe kostenlos. „Traditionsgemäß haben wir auch wieder zahlreiche Menschen mit Behinderungen und deren Betreuer zur Oldienacht eingeladen. Es ist immer eine große Freude wenn man sieht, wie viel Spaß man diesen Menschen damit machen kann“, freute sich Willi Greuel. Bei so viel Freunde sind natürlich auch die ersten Bands für die nächste Mechernicher Oldienacht verpflichte worden. Diese steigt am 14. März 2015.

Dieser Beitrag wurde unter LOKAL, Mechernich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.