FUSSBALL. Bezirksliga. Derby wird zur Nullnummer

Das Remis zwischen Stotzheim und Kall hilft keinem der beiden so richtig weiter

Artikel aus dem Kölner Stadtanzeiger von Thorsten Jordan

SSV Eintracht Lommersum – DJK Viktoria Frechen 1:4 (1:1). Eigentlich hatte Ralph Baum nach der bitteren 3:4-Niederlage unter der Woche im Nachholspiel bei Alemannia Straß gegen Frechen unmissverständlich einen Sieg gefordert. Doch die Erwartungen des Lommersumer Trainers erfüllten sich nicht: Der SSV unterlag am 17. Spieltag der Fußball-Bezirksliga (Staffel 3) mit 1:4 gegen den Tabellensiebten aus Frechen. Dabei hatte die Eintracht eine Halbzeit lang gut mithalten können. Zwar gingen die Gäste nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung, doch dem Lommersumer Michel Lambertz gelang noch vor dem Pausenpfiff der Ausgleich (40.).

In der zweiten Halbzeit verpasste es der SSV in Führung zu gehen. Das Team ließ zahlreiche Großchancen liegen. So zielte der SSV-Angreifer Viktor Engel nach einem sehenswerten Solo über den halben Platz nur knapp neben das Tor. Später war es Witali Rempel, der gleich zweimal in aussichtsreicher Position das 2:1 verpasste.

Es kam schließlich, wie es kommen musste. Frechen zeigte die nötige Effizienz und traf innerhalb von zehn Minuten dreimal (60., 62., 70.). Anschließend hatte die Viktoria keine Mühe mehr, das 4:1 über die Zeit zu bringen. „Wir haben eigentlich gut gespielt. Aber nach einer Stunde hatten wir eine Phase, in der wir leider alles aus der Hand gegeben haben. Das ist bitter, denn heute wäre wieder einmal mehr für uns drin gewesen“, sagte Baum.

Damit konnte der SSV erneut keine Punkte im Abstiegskampf sammeln. Das ist vor allem ärgerlich, weil die direkten Rivalen patzten. Der SSV-Coach hat die Hoffnung trotzdem noch nicht aufgegeben: „So lange rechnerisch noch etwas möglich ist, werden wir auch alles versuchen, um die Klasse zu halten.“SSV Lommersum: Schöpfer, Wendel, Torres Toledo (D. Berger), Rabhioui (59. Muto), Kückelhaus, W. Rempel, Gross, Knaub, Brausch, Engel, Lambertz (75. S. Rempel).

SV SW Stotzheim – Kaller SC 0:0. Am Ende war das torlose Unentschieden im Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Stotzheim und dem Kaller SC für beide Kontrahenten eher unbefriedigend. Verständlich, denn der CfR Buschbell Munzur patzte (1:1 bei Viktoria Arnoldsweiler II) und musste die Tabellenführung an die SpVg Frechen 20 abgeben. Die Frechener feierten zeitgleich einen 5:0-Kantersieg gegen den GKSC Hürth, zogen nach Punkten mit Buschbell gleich (38) und aufgrund der besseren Tordifferenz sogar am Rhein-Erft-Kreis-Rivalen vorbei.

Mit dem Remis gelang es weder dem Dritten Kall (34) noch den viertplatzierten Stotzheimern (33) im Meisterschaftskampf Boden gutzumachen. Vor allem auf Seiten der Stotzheimer war die Enttäuschung riesig. „Wir waren die bessere Mannschaft, aber leider haben wir unsere Chancen nicht nutzen können“, ärgerte sich SVS-Coach Zibi Zurek. In der ersten Halbzeit vergaben die Stotzheimer Bozo Kuzmanovic und Dominik Dederich die größten Möglichkeiten, im zweiten Durchgang konnte Manuel Plützer seine Chance nicht verwerten. Der Kaller Trainer Fabian Ewertz, dessen Schützlinge die nötige Durchschlagskraft im Angriff vermissen ließen, konnte angesichts der Leistung seiner Mannschaft mit dem Punktgewinn hingegen ganz gut leben: „Ich muss schon zugeben, dass Stotzheim mehr vom Spiel hatte.“

Nach der Partie haderten beide Trainer mit den katastrophalen Platzverhältnissen: „Auf diesem Aschenplatz ist es einfach sehr schwierig, Fußball zu spielen.“ Dem konnte sein Gegenüber Zurek nur beipflichten.

SV Stotzheim: Dorn, Plützer, Yerlikaya, Schnitzer, de Fries, Ruland, Marek, Schindler (74. Schwedaj), Kuzmanovic (72. Hilius), Körsgen, Dederich.

Kaller SC: Dümmer, Braun (87. Porschen), Michels, Dederichs, Bauer, Spasov, Spieß, Lebert, Mießeler (80. Wergen), Hintzen, Esser (75. Spilles).

Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.