BASKETBALL. 2. Regionalliga. Gefeierte Verlierer

Die ErftBaskets überzeugen trotz der Pleite gegen Köln

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger von Felix Felder

SG ErftBaskets Euskirchen – RheinStars Köln 59:76 (36:39). Am Ende überwog der Stolz. Zwar hatten die Basketballer der ErftBaskets das Spitzenspiel der 2. Regionalliga gegen den ungeschlagenen Tabellenführer RheinStars Köln verloren, doch mit ihrer Leistung konnten sie zufrieden sein. Vor der Rekordkulisse von gut 350 Zuschauern setzte der Aufsteiger der spielerischen Extraklasse der Gäste Einsatzwillen und Leidenschaft entgegen. Für einen Erfolg war dies zu wenig, aber für Zufriedenheit beim Blick in den Spiegel reichte es aus. „Wir haben den RheinStars alles abverlangt. Auf diese Leistung können wir stolz sein“, sagte der Teammanager des Tabellenzweiten, Frank Beier.

Angepeitscht von der tollen Kulisse hielten die ErftBaskets zu Beginn tatsächlich gut dagegen und gestalteten das erste Viertel ausgeglichen. Erst in der Schlussphase des ersten Spielabschnitts konnten sich die Kölner ein wenig absetzen und auf 21:16 davonziehen. Im zweiten Viertel kamen die ErftBaskets aber wieder heran. Zur Halbzeit stand es nur noch 36:39. Dafür gab es zwei Gründe: die starke Defensive und Till Schürmann. Der junge SG-Center überzeugte mit nimmermüdem Einsatz und avancierte dank zahlreicher Offensivrebounds mit 20 Punkten erstmals in dieser Saison zum Topscorer seiner Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel knüpften die Hausherren zunächst nahtlos an die zuvor gezeigte Leistung an und verkürzten bis zur 38. Minute auf 46:47. Dann allerdings demonstrierten die RheinStars innerhalb weniger Minuten ihre individuelle Klasse und zogen dank zweier Dreier und einiger erfolgreicher Schnellangriffe wieder davon. Vor allem der bundesligaerfahrene Aufbauspieler Johannes Strasser demonstrierte in dieser Phase sein ganzes Können. So stand am Ende doch ein relativ deutlicher Sieg der Kölner zu Buche. Den Fans der SG war dies egal – sie feierten ihre Mannschaft nach dem Schlusspfiff wie Sieger.

ErftBaskets: Schürmann (20), Haile (15), Zimmermann (10), J. Winkelnkemper (6), Schöpfer (4), T. Winkelnkemper (3), Schulz (1), Schramm, Braun, Brammertz, K. Winkelnkemper, Schneider.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Basketball, SPORT abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s