FUSSBALL. Hallen-Liga-Pokal. Der SV Nierfeld ist erneut nicht zu stoppen

Mittelrheinligist gewinnt Finale gegen Zülpich und verteidigt seinen Titel beim Hallen-Liga-Pokal in Schleiden

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger von Otmar Reetz

Schleiden. Der SV Nierfeld hat es geschafft. Das Team des Fußball-Mittelrheinligisten verteidigte beim Hallen-Liga-Pokal seinen Vorjahrestitel. Bei der 13. Auflage des Futsal-Turniers in Schleiden bezwang der SVN im Endspiel den TuS Zülpich mit 8:4.

In der Gruppenphase hatte der A-Ligist aus Zülpich beim 3:3 den Nierfeldern noch arge Probleme bereitet. Und auch das Finale war eine enge Angelegenheit. Nach Toren von Torben Bulig, Jan Strick, Matthias Brzozowski und Marc Bädorf für den TuS sowie Tobias Berzborn, Bernd Hammer (2) und Galip Sen für Nierfeld stand es 4:4. Als dann Jan Strick mit einem Sechsmeter an SVN-Keeper Pierre Fromm scheiterte, kippte das Spiel. Hammer, Robin Ritz per Eigentor, Sen und Berzborn sorgten für das Nierfelder 8:4.

Mario Held, der die Nierfelder in Abwesenheit von Cheftrainer Achim Züll betreute, war letztlich zufrieden: „Unsere beiden ersten Spiele waren noch grauenhaft, aber danach lief es.“ Der Zülpicher Coach Markus Klaas war mit der eigenen Leistung zufrieden, übte aber auch Kritik: „Wir haben ein gutes Turnier gespielt. Aber das Niveau war insgesamt schwach.“

Rang drei belegte der Kaller SC, der im kleinen Finale die Sportfreunde 69 mit 6:2 bezwang. KSC-Trainer Fabian Ewertz ärgerte sich über zwei Rote Karten für seine Spieler: „Zumindest der Platzverweis gegen Torwart Timo Dümmer war übertrieben. Da muss man sich überlegen, ob man nächstes Jahr noch mal teilnehmen soll.“ Ewertz hatte angesichts des Personalmangels in den eigenen Reihen selbst mitspielen müssen – und tat dies sehr erfolgreich. Der Coach erzielte gemeinsam mit dem Nierfelder Marcus Georgi die meisten Tore (7). Neben Dümmer hatte KSC-Akteur Sebastian Michels schon in der Vorrunde Rot gesehen. Das Zuschauerinteresse war gering. Hans Geisler, Spielausschuss-Vorsitzender Euskirchen, teilte dennoch mit, auch im nächsten Jahr ein solches Turnier ausrichten zu wollen und verwies darauf, dass der Deutsche Fußballbund derzeit Futsal forciere.

13. Hallen-Liga-Pokal: Gruppe A: SV Nierfeld – TuS Zülpich 3:3, VfB Blessem – SC Germania Erftstadt-Lechenich 4:2, Erftstadt-Lechenich – Nierfeld 0:2, Zülpich – Blessem 2:2, Blessem – Nierfeld 1:7, Erftstadt-Lechenich – Zülpich 2:5.

Gruppe B: ETSC – Sportfreunde 69 1:1, Bliesheim – Kall 2:5, Kall – ETSC 3:4, Sportfreunde 69 – Bliesheim 3:1, Bliesheim -ETSC 4:2, Kall – Sportfreunde 69 5:4.

Halbfinale: Nierfeld – Sportfreunde 69 7:2, Zülpich – Kall 6:3. Spiel um Platz drei: Kaller SC – Sportfreunde 69 6:2. Endspiel: Nierfeld – Zülpich 8:4.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s