FUSSBALL. BEZIRKSLIGA. Überraschung in Lommersum

Der abstiegsbedrohte SSV schlägt den Tabellenführer Kaller SC deutlich mit 4:0

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger von Marc Bädorf

SSV Lommersum – Kaller SC 4:0 (1:0). Dem SSV Lommersum ist eine riesengroße Überraschung gelungen. Mit einem deutlichen 4:0-Erfolg stürzte der abstiegsgefährdete SSV den Kaller SC von der Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga. „Bei uns hat wirklich alles geklappt. Die Mannschaft hat meine Vorgaben perfekt umgesetzt“, freute sich Ralph Baum.

Der Lommersumer Trainer hatte seine Mannschaft sehr defensiv eingestellt – schnelle Gegenstöße sollten die Gäste aus Kall vor Probleme stellen. Mit Erfolg, denn die Lommersumer Konter über die beiden flinken Rempel-Brüder, Witali und Stefan, sowie SSV-Stürmer Dominik Brausch sorgten immer wieder für Gefahr. So auch in der 43. Minute, als Witali Rempel im Strafraum der Gäste von einem Kaller Spieler zu Fall gebracht wurde. Der Lommersumer Kapitän Willi Kückelhaus verwandelte den fälligen Strafstoß eiskalt zur Führung. „Das war der Knackpunkt der Partie. Das Foul war total unnötig, wir waren mit vier Mann in der Nähe“, ärgerte sich der Kaller Coach Fabian Ewertz.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste kurzzeitig ihrer Favoritenrolle gerecht, doch Sascha Engel und Thorsten Spilles blieb der Ausgleich verwehrt. So sorgte Lommersums Dominik Brausch mit seinem Tor zum 2:0 für die Vorentscheidung (61.). „Was danach passiert ist, war ein Offenbarungseid“, fand Ewertz deutliche Worte. Denn die Kaller steckten auf und Lommersum erhöhte durch die Treffer von Brausch (75.) und Rempel (87.) auf 4:0.

Während Frechen 20 die Spitze übernahm und die Kaller auf den dritten Rang abstürzten, konnte Lommersum den Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze auf drei Zähler verkürzen.

SSV Lommersum: Koch, Demo, Toledo, Muto (59. Dreesbach), Wendel, Rabhioui, Witali Rempel, Kückelhaus, Stefan Rempel (88. Berger), Knaub, Brausch.

Kaller SC: Yassine, Bauer, Dederichs, Lebert (55. Michels), Lepartz, Spilles, Spies (61. Burkart), Braun, Sascha Engel, Wergen, Florian Engel (66. Esser).

SV SW Stotzheim – SpVg SW Düren 1:0 (0:0). Nach dem knappen 1:0-Erfolg über die SpVg Düren überwog aufseiten der Stotzheimer die Erleichterung. Bis zur 89. Minute hatten die Hausherren zittern müssen, erst dann gelang Christian Körsgen der spielentscheidende Treffer. „Wir haben uns gegen einen unangenehmen Gegner sehr schwergetan, am Ende aber mehr investiert. Daher geht der Sieg in Ordnung“, fasste SVS-Coach Zibi Zurek den Sieg über den Tabellenvorletzten zusammen.

SV Stotzheim: Dorn, Schnitzer, Yerlikaya, Fröndgen, Ruland (77. Klein), Körsgen, Lima Sa (83. Raudszus), Dederich, Kuzmanovic (46. Neziri), Schwedaj, Plützer.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s