REITEN. Ausnahme-Reiterin fördert den Nachwuchs und züchtet selbst

Seit Jahren ist Anke Aigner-Bolten aus der Reitszene im Kreis Euskirchen nicht mehr wegzudenken. Die Enzenerin ist seit Kindesbeinen mit Pferden verbunden. Kein Wunder, wuchs sie auf dem Rittergut Schick der Reitanlage ihrer Eltern Trude und Peter Bolten im Zülpicher Ortsteil Enzen auf. Bereits im Jahre 2000 gewann sie das Nachwuchschampionat. Als letztes Highlight ihrer Karriere gewann sie in diesem Jahr die Kreismeisterschaft in der Vielseitigkeit.

Artikel aus der Sonderbeilage 45 Jahre Wochenspiegel Schleiden von Paul Düster

„Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich mit der Reiterei begonnen habe«, beantwortet die Enzenerin Anke Aigner-Bolten die Frage, wann sie denn  zum ersten Mal auf dem Vierbeiner gesessen habe. In der ganz frühen Kindheit wurde sie von Mutter Trude und Vater Peter vorne auf den Sattel genommen   und durfte auf den Ausflügen der Eltern mit dabei sein. An den ersten eigenen Sprung mit ihrem Pony ohne elterliche Hilfe erinnert sich die Pferdesportlerin aber dann doch noch. »Das war, als ich fünf Jahre alt war«, erklärt Anke WEB 0709 Anke Aigner-Bolten auf Rock´s Hope PD 1Aigner-Bolten.

Von da an ging es mit der Karriere der Reiterin Anke Aigner-Bolten stetig bergauf. Im Jahr 2000 holte sie den ersten großen Titel, als sie das   Nachwuchschampionat für sich entscheiden konnte. »Mein erfolgreichstes Jahr war dann 2001, als ich nach dem Gewinn der Rheinischen Meisterschaften bei den Junioren auch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften als beste Reiterin aus dem Landesverband Rheinland platziert war«, erinnert sich die 29-Jährige, die seit August 2011 mit dem Amateurradrennfahrer und Langstreckenläufer Daniel Aigner verheiratet ist. Der Ehemann ging erfolgreich bei der Eifelcup-Laufserie an den Start und belegte in der Endabrechnung hinter dem Gesamtsieger Sebastian Müller den hervorragenden zweiten Platz.

Im weiteren Verlauf der Karriere der Ausnahmereiterin folgten viele Titel. Darunter alleine 17 Titel als Kreismeister und das in allen drei Bewerben Vielseitigkeit, Dressur und Springen. »Das ist sehr selten, denn normalerweise spezialisieren sich die Reiter in ihrer Karriere auf eine Disziplin.« Ganz  besonders erinnert sie sich an den Kreismeistertitel in der Dressur 2001: »Da habe ich viel Glück gehabt und mein Pferd Genesis hat mich sehr unterstützt.«

Neben ihrer Reiterei kümmert sich Anke Aigner-Bolten heute auch um die Nachwuchsförderung. Sie ist Inhaberin der A-Leistungssport-Lizenz und   vermittelt den jungen Reitern den Sport.

Auch als Züchterin ist sie tätig und stellt nicht nur bei der Stuten- und Fohlenschau auf dem Rittergut Schick Pferde aus der familieneigenen Zucht vor, sondern war auch zwei Mal als Teilnehmerin beim Bundesjungzüchter-Wettbewerb.

In dieser Saison lief es für die Enzenerin wieder besonders gut. Neben dem Gewinn der Kreismeisterschaft in der Vielseitigkeit der Leistungsklasse 2 bis 5 (ihr neunter Titel in diesem Wettbewerb) konnte sie auch in der Dressur glänzen. Unter Mannschaftführerin und Schwester Grit Bolten gewann sie bei Temperaturen um die 38 Grad im Schatten mit der Dressur-Equipe des RV Enzen-Euskirchen mit ihrem harmonischen und flüssigen Auftritt die Dressurprüfung der Klasse A* für Mannschaften beim Turnier des RV St. Georg Euskirchen. Auch beim Turnier des RSV Sonnenhof Frechen sorgten sie und ihre Schwester für Furore. Grit Bolten und Anke Aigner-Bolten holten ich bei der Springprüfung der Klasse M* die Plätze eins und zwei. Das sind nur einige Highlights der Saison 2013.

Neben dem zeitaufwendigen Reitsport bleibt für andere Aktivtäten nur wenig Raum. Aber Zeit für ihren Ehemann Daniel und Parson-Jack-Russell Dame  »Marie« findet sie immer: »Außerdem lese ich gerne und unternehme etwas mit Freunden.«

In der kommenden Saison wird Anke Aigner-Bolten dem Turniersport verbunden bleiben: »Ich lasse einfach einmal alles auf mich zukommen und werde dann sehen, was am Ende dabei herauskommt.«

 Zur Person

  • 29 Jahre
  • Seit 2011 verheiratet mit Daniel Aigner
  • 2000 Gewinnerin Nachwuchschampionat
  • 2001 Gewinnerin Rheinische Meisterschaft Junioren und bestplatzierte Reiterin aus dem Rheinland bei den Deutschen Jugend Meisterschaften
  • 2002 bestplatzierte Reiterin aus dem Rheinland bei den Deutschen Jugendmeisterschaften (Junioren)
  • 2004 Platzierungen bei den Deutschen Jugend Meisterschaften und der Europameisterschaft der Junge Reiter
  • 2005 Dritte bei den Rheinischen Meisterschaften (Junge Reiter)
  • 2005 Gewinn des Silbernen Steigbügels (Beste Junge Reiterin auf dem Landesturnier)
  • 2007 Dritte bei den Rheinischen Meisterschaften (Senioren)
  • Kreismeisterin: Vielseitigkeit: 99, 2000 bis 2006, 2012 und 2013. Dressur 2001. Springen: 2000, 2001, 2006, 2008, 2009 und 2011.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reiten, SPORT abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s