MECHERNICH. Wohnverbund Sanden: eine große Familie an einem Ort der Geborgenheit

Das Angebot an „Betreutem Wohnen“ für Menschen mit seelischer, geistiger und körperlicher Beeinträchtigung ist groß. Aber ein besseres Angebot als im Wohnverbund Sanden in Mechernich-Vussem wird wohl schwer zu finden sein. Menschen mit Handicap sind bei Familie Sanden und ihrem Team bestens aufgehoben. Rund 100 Mitarbeiter sorgen für wahre Wohlfühlmomente der Klienten und geben ihnen einen Ort der Geborgenheit, zu dem auch eine erfüllende Arbeit gehört. Nach über 40 Jahren Aufbauarbeit hat sich das Unternehmen nun freiwillig durch den TÜV Nord nach ISO-Norm 9001:2008 zertiizieren lassen.

Artikel aus der Sonderbeilage 45 Jahre Wochenspiegel Schleiden von Paul Düster

Bereits 1971 begann die Geschichte des Wohnverbandes Sanden. Im „Urhaus“ in der Dörrisstraße in Vussem startete das Team um Familie Sanden mit dem betreuten Wohnen für Menschen mit Handicap. Was man heute an dieser Stelle vorfindet, ist ein autark  lebendes Kleinod.

Neben den vielen Anbauten und Umgestaltungen der Anlage hat sich auch im Betrieb vieles WEB 1511 Wohnverbund Sanden PD 4  verändert. „Besonders in den letzten fünf Jahren gab es einen großen Wandel. Die Struktur in unserem Haus hat sich deutlich geändert. Besonders das Angebot an ambulanter Hilfe haben wir deutlich ausgeweitet“, erklärt Geschäftsführer Helmut Sanden. Der Wohnverbund Sanden betreut neben den rund 140 stationären Klienten weitere 60 bis 70 Klienten in ambulanter Betreuung. Und das mit großem Erfolg, denn auch die Wiedereingliederung in das selbstständige Leben wird sehr oft gemeistert.

„In den letzten vier Jahren haben wir mehr als 30 Personen wieder eingegliedert, darauf sind wir sehr stolz“, erklärt Andrea Seeliger, die Qualitätsmanagement-Beauftragte des Betriebes. Auch bei der  Zertifizierung durch den TÜV Nord lief im Betrieb Sanden alles rund. Die motivierten Mitarbeiter mussten einem extrem dicken Maßnahmenkatalog des TÜV bewältigen. „Trotz allem Stress, den wir bei den Prüfungen hatten, ist die Atmosphäre familiär geblieben“, freut sich Andrea Seeliger. Drei  Tage lang waren zwei Prüfer des Technischen Überwachungsvereins im gesamten Bereich des Wohnverbundes Sanden unterwegs und prüften Mitarbeiter und Anlagen. „Am Ende waren wir glücklich, alles ordnungsgemäß durchgeführt und die Zertifizierung durch den TÜV bekommen zu haben“, meint Geschäftsführerin Otti Sanden.

WEB 1511 Wohnverbund Sanden PD 1Das Ganze basiert übrigens auf freiwilliger Basis. Ein Qualitätsmanagement muss Familie Sanden  zwar führen, aber die Zertifizierung durch den TÜV Nord war freiwillig und wird auch freiwillig  bleiben, denn die Prüfung muss jährlich wiederholt und erneuert werden. Was Familie Sanden und ihre Mitarbeiter den Klienten bieten, ist beispielhaft.

Neben den geschmackvoll eingerichteten Wohnbereichen bietet die Anlage in der Dörriesstraße auch viele Bereiche zu Arbeiten mit therapeutischen Maßnahmen in der Landwirtschaft. Neben der eigenen Schweinezucht, die alle Bewohner der Wohneinheit in Vussem versorgen, gibt es Hühner,  Gänse, Pferde und allerlei anderes Getier, das von den Klienten und dem Arbeitstherapeuten betreut wird. Mit selbstgeschlagenem Holz wird der komplette Wohn- und Arbeitsbereich geheizt und mit warmem Wasser versorgt.

Auch Stroh wird im Wohnverbund Senden selber gemacht. Ein weiteres Highlight im Wohnverbund Sanden sind der eigene Backbereich und der Hofladen, in dem jeder die hofeigenen Produkte  erwerben kann. Jeden Freitag ist das kleine Geschäft geöffnet. Auch die Freizeitaktivitäten kommen im Wohnverbund Sanden nicht zu kurz. Ob bei Urlaubsfahrten an die Mosel, nach Belgien, an die Nordsee oder nach Luxemburg, das Tanzkränzchen oder die Theatergruppe: Alles wird bei Sandens in Vussem angeboten. Auch Kinobesuche, Kegelabende und sogar eine eigene Fußballmannschaft  bietet der Wohnverbund Sanden seinen Klienten. Auf das nächste große Highlight in der „eigenen Stadt“ in Vussem arbeiten im Augenblick alle mit Hochdruck. In der Adventszeit ist der Hofladen freitags und samstags geöffnet und das Außengelände bietet eine vorweihnachtliche Atmosphäre.

Unternehmen in Detail:

Der Wohnverbund Sanden mit Standorten in Mechernich Vussem und Breitenbenden bietet für den Kreis Euskirchen und in den angrenzenden Regionen Unterstützungsleistungen, die es Menschen mit seelischen Erkrankungen und geistigen Behinderungen ermöglichen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Dafür agieren rund 100 Mitarbeiter in allen Bereichen.

Dieser Beitrag wurde unter LOKAL, Mechernich abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.