MOTOCROSS. Heimvorteil genutzt

Jessica Steiniger und Jannik Schmitz machen Titelgewinn perfekt

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger von Paul Düster

Wißkirchen. Bei den Finalrennen im Rahmen der Deutschen Amateur-Motocross-Meisterschaften trumpften zwei Fahrer aus dem Kreis Euskirchen auf der Rennstrecke „Am Rosenbusch“ in Mechernich-Satzvey groß auf. Jessica Steiniger (MCC Weilerswist, Damen) und Jannik Schmitz (MCC Weilerswist, Junioren 50 bis 85 ccm) schafften es, bei der Veranstaltung des MSC Wißkirchen den Titelgewinn perfekt zu machen.

Dabei hatte das Rennwochenende nicht besonders verheißungsvoll begonnen. Als die Verantwortlichen des Verbands am Samstag die Strecke besichtigten, standen große Teile des Kurses nach starken nächtlichen Regenfällen unter Wasser. „Wir haben mit allen zur Verfügung stehenden Kräften die Strecke aber doch noch hinbekommen“, freute sich der Vorsitzende des MSC Wißkirchen, Mario Daufenbach. Zudem gab es vom Verbandsvorsitzenden Adrian Braun ein Sonderlob: „Hut ab vor der Leistung der Organisatoren des MSC. Was diese Leute in den wenigen Stunden geleistet haben, war einfach fantastisch.“ Zwar musste der Terminplan umgestrickt werden, aber alle Läufe gingen schließlich über die Bühne. Souverän präsentierte sich dann Jessica Steiniger. Mit einem zweiten und einem ersten Platz in den beiden Läufen konnte die Swisttalerin ihren Titel in der Damen-Klasse verteidigen.

Am Sonntag legte dann Jannik Schmitz aus Obergartzem nach. Mit einem zweiten und einem dritten Rang sicherte er sich bei seinem Debüt in der Junioren-Klasse 50 bis 85 ccm auf Anhieb den Titel. „Jannik war sehr nervös, hat es aber hervorragend gemeistert“, freute sich Vater Albert Schmitz. Auch das Seitenwagen-Gespann Daniel Gölden/Mario Ilten (MSC Wißkirchen) überzeugte mit den Plätzen vier, zwei und acht.

Der Bad Münstereifeler Maximilian Kuschel verbesserte sich in der Klasse MX 2 National mit zwei zweiten Plätzen vom sechsten auf den vierten Rang der Gesamtwertung. Florian Scory (MSC Wißkirchen) belegte den vierten Platz in der Tageswertung der Klasse bis 85 ccm. In der Tageswertung der Junioren-Klasse MX 2 wurde Nils Baedorf (MSC Wißkirchen) Fünfter. Auf dem gleichen Rang in der Tageswertung der Klasse MX 2 Inter beendete Hendrik Naßheuer (MSC Roggendorf) die Saison.

Stimme nach dem Rennen von Sidecar-Pilot Daniel Gölden:

„Man merkt schon das wir über zwei Monate nicht mehr zusammen gefahren sind und dann direkt in einen Rennen zu starten ist nicht so gut gewesen. Im ersten Lauf hätten wir Zweiter werden können, wenn wir nicht beim Überrunde aufgehalten worden wären. Der zweite Lauf war dann deutlich besser und im dritten Durchgang habe ich in Führung liegend einen Stein getroffen und mir die Vorderradbremse zerstört außerdem war bei dieser Aktion der Motor ausgegangen und wir sind dann vom letzten Platz noch auf Platz acht gefahren. Alles in allem bin ich zufrieden, wenn auch mehr drin war.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Motocross, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s