FUSSBALL. Jugend. Knock-out zehn Minuten vor Schluss

SV Berk unterliegt Düren-Niederau II trotz einer ansprechenden Leistung

Artikel aus dem Kölner Stadtanzeiger von Otmar Reetz und Thorsten Jordan

Euskirchener TSC – Bonner SC 0:2 (0:1). Das hatten sich die B-Junioren-Fußballer des Bundesligisten aus Euskirchen anders vorgestellt. Denn eigentlich wollte das Team von ETSC-Trainer Helge Hohl nach den beiden Siegen gegen Preußen Münster und Rot-Weiß Essen gegen den Vorletzten aus Bonn nachlegen, doch am Ende stand ein 0:2. „Unser Mittelfeld hat viel zu langsam umgeschaltet, weil die Laufbereitschaft fehlte. Folglich hingen unsere Angreifer in der Luft“, sagte ETSC-Co-Trainer Hartmut Pitten. Der BSC nutzte diese Schwächen. Das Team aus der Bundesstadt ging früh durch Burak Lafci in Führung (4.). Etienne Kamm traf zum 2:0 (72.).

Euskirchener TSC: Maubach, Dogan, Özmen, Senel, Bauer (50. Bauchmüller), Kanli (57. Waschkau), Franjic, Kirschbaum (51. Nußbaum), Bär (67. Zimmer), Mehmet-Oglu, Koyuncu.

FC Wegberg-Beeck – TSC Euskirchen 1:2 (0:1). Der Erfolg der A-Junioren des ETSC war knapp, aber verdient. „Wir waren überlegen, mussten uns den Sieg jedoch in der letzten Viertelstunde hart erkämpfen“, resümierte der Trainer des Euskirchener Mittelrheinligisten, Frank Molderings. Jan Euenheim (30.) und René Ebersbach (52.) hatten für die 2:0-Führung seiner Elf gesorgt. Wegberg-Beeck verkürzte in der 58. Minute auf 1:2. Doch dabei blieb es.

JFS Köln – TuS Zülpich 1:1 (0:1). Bis zur 30 Minute konnte sich Jörg Frings, Trainer der Bezirksliga-A-Junioren des TuS Zülpich, am Spiel seiner Mannschaft erfreuen. Simon Bell erzielte in dieser Phase das 1:0 (24.). Aber anschließend gaben die Zülpicher das Heft aus der Hand, sodass im zweiten Durchgang die Kölner klar dominierten. Das 1:1 fiel zwar spät (84.), war aber hoch verdient.

Bedburger BV – Sportfreunde 69 6:2 (1:0). „Wir sind einfach noch nicht in der Bezirksliga angekommen“, klagte Alexander Müller, Trainer der 69er-A-Junioren, nach der Partie. Seine Elf machte zunächst aus einem 0:1 eine 2:1-Führung – Sven Pohl und Jan Diederichs hatten getroffen. Doch die Freude währte nicht lange. Bedburg traf zum 2:2 und ging dann in Führung, wobei der Ball nach Ansicht der Gäste in dieser Szene nicht hinter der Torlinie war. Nach dem umstrittenen 2:3 brachen die 69er ein und verloren deutlich.

TuS Zülpich – Germania Dürwiß II 1:1 (1:0). Mit einer verunglückten Flanke erzielte Philipp Braun das 1:0 für die Zülpicher Bezirksliga-B-Junioren. Doch nach dem Wechsel geriet die Elf von TuS-Trainer Branislav Stojanovic unter Druck und konnte am Ende froh sein, dass 1:1 über die Zeit gerettet zu haben.

SV Berk – FC Düren-Niederau II 1:2 (1:1). Ligarivale SV Berk unterlag derweil auf heimischen Platz. SV-Coach Ralf Nellessen wollte seiner Mannschaft aber nach der Begegnung keinen Vorwurf machen: „Sie hat einen Riesenfight geliefert. Deswegen hätte sie einen Punkt verdient gehabt.“ Nur drei Minuten nach dem 1:0 für Niederau II (30.) gelang Stephen Kinnen der Ausgleich. Nachdem der Berker Torwart Nico Hallmann einen Elfmeter gehalten hatte (48.), traf Kinnen noch Latte und Pfosten des Niederauer Tores. Dies rächte sich zehn Minuten vor Schluss, als Niederau noch zum 2:1 traf.

Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.