TISCHTENNIS. TTC Vernich bezwingt die TTG Niederkassel mit 9:2

Souveräner Erfolg trotz Umstellungen

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger

Der TTC Vernich hat am zweiten Spieltag der Tischtennis-Oberliga den zweiten Sieg gefeiert und die Tabellenführung behauptet. Die Mannschaft um Spielertrainer Teodor Yordanov (im Bild) gewann gegen die TTG Niederkassel unerwartet deutlich mit 9:2. „Wir haben bei Weitem nicht damit gerechnet, dass es so ein klarer Erfolg wird“, meinte TTC-Spieler Lukas Koy. Dabei hatten die Vernicher einen kurzfristigen Ausfall zu verkraften gehabt. Denn Ben Billerbeck verletzte sich beim Schulsport am Knie und wurde von Nils Röttgen ersetzt. Letzterer fügte sich jedoch nahtlos ins Team ein und gewann sein Einzel. „Durch den Ausfall von Ben mussten wir unsere Doppel umstellen. Dadurch war es unklar, wie gut die neuen Besetzungen funktionieren würden“, sagte Koy. Diese Umstellungen erwiesen sich allerdings nicht als Erfolgshindernis: Dank der Siege der beiden Doppel Yordanov/Jonas Franzel und Pedro You/Jerome Sanders lag der TTC mit 2:1 in Führung. Danach holten Yordanov (2), Franzel (2), Koy, Sanders und Röttgen die weiteren Zähler zum verdienten 9:2-Erfolg. „Es war wichtig, dass Teo und Jonas nach den Doppeln mit ihren Siegen direkt für einen 4:1-Vorsprung gesorgt haben. Danach war das Match so gut wie entschieden und wir konnten befreit aufspielen. Alles in allem haben wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugt“, bilanzierte TTC-Akteur Koy.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SPORT, Tischtennis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s