FUSSBALL. Mittelrheinliga. Eindrucksvolle Rückmeldung

Euskirchen gelingt Remis gegen den Titelfavoriten Bonn – Nierfeld siegt mit 4:0

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger von Marc Grospitz und Thomas Giesen

Euskirchener TSC – Bonner SC 0:0. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung kam der Euskirchener TSC zu einem torlosen Remis gegen den Bonner SC, einen der Titelfavoriten in der Fußball-Mittelrheinliga. „Für mich war unsere Leistung ein kleiner Neustart“, meinte ein erleichterter ETSC-Coach Kurt Maus, der hofft, dass seine Mannschaft nun endlich die Talsohle durchschritten hat.

Dabei hätte sein Team sogar durchaus auch mehr als nur einen Punkt mitnehmen können. Denn während sich die Bonner kaum nennenswerte Torchancen herausspielten und Markus Schopp bei seinem Debüt im ETSC-Tor einen ruhigen Nachmittag bescherten, hatten die Gastgeber den Siegtreffer gleich mehrmals auf dem Fuß. Doch Marcel Kaiser, Sebastian Kaiser und Peter Drosdziok, der auf der für ihn ungewohnten Position hinter den Spitzen agierte, ließen gleich mehrmals gute Einschussmöglichkeiten aus. Auch Ioannis Foukis und der eingewechselte Thomas Leßenich konnten ihre Chancen nicht verwerten, sodass es letztlich beim 0:0 blieb. „Ich glaube, die Bonner sind ganz glücklich, dass sie mit einem Punkt nach Hause gefahren sind“, meinte Maus. Euskirchener TSC: Schopp, Saar, Schroden, Golz, Radschuweit, Winkler, Wiedenau, Foukis, Drosdziok (86. Kunst), Sebastian Kaiser (75. Leßenich), Marcel Kaiser.

SV Nierfeld – SC Brühl 4:0 (1:0). Mit dem deutlichen 4:0-Erfolg über den SC Brühl hat SV Nierfeld sogar noch ein beeindruckenderes Ausrufezeichen gesetzt, als der Lokalrivale aus Euskirchen mit dem Remis gegen Bonn. Denn die Nierfelder, die bis vor der Begegnung alle vier Saisonspiele verloren hatten, gewannen auch in der Höhe nicht unverdient gegen die Brühler.

Den Torreigen des SVN eröffnete Oliver Manteuffel, der nach einem Foulspiel an Marcus Georgi den fälligen Strafstoß in der 20. Minute sicher zum 1:0 verwandelte. Mit der Führung im Rücken setzte Nierfeld fortan auf Konter und hatte damit dann nach dem Seitenwechsel auch Erfolg. Zuerst erhöhte Georgi auf 2:0 (58.), dann traf erneut Manteuffel (73.), ehe in der Schlussphase Ulas Önal das 4:0 markiert (85.). „Der Knoten scheint geplatzt. Wir haben gezeigt, dass wir auch anders auftreten können. Jetzt kann man sich auch endlich mal wieder auf eine Trainingswoche freuen“, meinte ein sichtlich erleichterter SVN-Caoch Achim Züll.

SV Nierfeld: Fromm, Peiffer, Georgi, Schleicher, (85. Berzborn), Bernd Jansen, Rawicki, Manteuffel, Winkler, Michael Jansen, Shirai (86. Weiler), Önal (85. Sen).

SC Germania Erftstadt-Lechenich – FC Hennef 05 1:1 (0:0). Dank einer engagierten Leistung hielt der SC Germania Erftstadt-Lechenich den amtierenden Mittelrheinliga-Meister aus Hennef in Schach und verdiente sich den Punkt redlich. Dabei hatten die Hausherren gleich zu Beginn Glück, als der Hennefer Andreas Moog nur die Latte traf (8.). Doch auch SC-Spieler Thorsten Muhlack vergab nach 30 Minuten eine hochkarätige Torchance. Wie bereits vor der Pause entwickelte sich auch in der zweiten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. René Dabers traf für Hennef erneut nur die Latte (66.) und nur drei Minuten ließ Muhlack seine zweite gute Gelegenheit zur Führung aus.

Die Führung der Germania fiel per Elfmeter, den der gefoulte Karsten Kochems selbst verwandelte (70.). Doch nur vier Minuten später konnte Hennef zum 1:1-Endstand ausgleichen. „Ich bin absolut zufrieden. Wir haben immer wieder Nadelstiche setzten können. Heute waren wir mit dem Meister auf Augenhöhe“, freute sich Germania-Coach Paul Esser.

Erftstadt-Lechenich: Fieseler, Recke (62. Kochems), Allinger, Joch, Thommes, Grunert, Schmoll, Kaumanns (86.), Bucher (60. da Silva), Muhlack, Schiffer.

Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.