FUSSBALL. Mittelrheinliga: Drei Chancen, drei Punkte

Erftstadt-Lechenich agiert beim 2:1-Sieg in Euskirchen äußerst effizient

Artikel aus dem Kölner Stadt  Anzeiger von Thorsten Jordan

Euskirchen. Geschichte wiederholt sich nicht, sagt man. Dass diese Weisheit nicht gerade unumstößlich ist, bewiesen die Fußballer des Mittelrheinligisten Germania Erftstadt. Wie schon in der vergangenen Serie feierte das Team im Euskirchener Erftstadion einen überraschenden 2:1 (0:1)-Sieg. Der heimische ETSC hätte sich diesen Dämpfer sicher gerne erspart, doch gegen die defensivstarken Gäste fand die Elf über die gesamte Spielzeit keine geeigneten Mittel.

Als der Abpfiff ertönte, kannte der Jubel der Erftstädter keine Grenzen mehr, während den ETSC-Spielern die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben stand. „Erftstadt war sehr präsent in den Zweikämpfen und hat uns mit einfachen Mitteln den Schneid abgekauft“, meinte der Euskirchener Trainer Kurt Maus.

Da nützte es auch nichts, dass der ETSC von Beginn an optisch überlegen war. Denn wirklich gefährlich wurde es selten für den Gast. Die Euskirchener Marcel Kaiser (19.), Marcel Radschuweit (28.), Joannis Foukis (34.) und Robert Zimnol (40.) zielten jeweils zu ungenau oder scheiterten an Germania-Keeper Markus Fieseler. Letzterer hatte in der 32. Minute allerdings das Glück auf seiner Seite: Sein verunglückter Klärungsversuch landete bei Kaiser, doch der ETSC-Akteur schoss aus spitzem Winkel am leeren Tor vorbei.

Die Erftstädter hatten sich bis dahin fast ausschließlich auf Defensivarbeit konzentriert, ehe sie kurz vor der Halbzeit eiskalt zuschlugen. Thorsten Muhlack stand nach einer Ecke goldrichtig und traf per Kopf zum 1:0 (42.). „Die Führung war sicherlich glücklich. Wir hatten nach vorne nämlich eigentlich zu wenige Aktionen, die für Entlastung hätten sorgen können“, kritisierte SC-Trainer Paul Esser seine Elf.

Wer nun gedacht hatte, dass der ETSC anschließend zum Sturmlauf ansetzen würde, sah sich getäuscht. Die Germania versuchte weiterhin, aus einer gesicherten Abwehr über Konter zum Erfolg zu kommen, Euskirchen fehlten nach wie vor die zündenden Ideen. Allerdings hätte Peter Drosdziok unmittelbar nach Wiederbeginn den Ausgleich erzielen müssen, doch auch er scheiterte völlig freistehend am glänzend reagierenden SC-Keeper Fieseler. Auf der Gegenseite vergab der Erftstädter Muhlack die zweite nennenswerte Chance für die Gäste, ehe Joannis Foukis für den ETSC noch einmal per Freistoß für Gefahr sorgen konnte (69.). Doch anschließend kam nicht mehr viel vom Maus-Team.

Beim dritten Versuch der Erftstädter war es dann erneut soweit. Eine Minute vor Schluss sorgte der eingewechselte Robin Bucher mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. ETSC-Angreifer Drosdziok traf kurze Zeit später zwar noch zum 1:2 (90.), doch das Tor kam zu spät. „Wir haben erneut sehr viel investiert und sind wieder sehr geschlossen aufgetreten. Allerdings brauchen wir zukünftig mehr Zug zum Tor. Daran werden wir arbeiten“, meinte Germania-Coach Esser. Sein Kollege vom ETSC, Maus, dagegen war bedient und ärgerte sich vor allem über einige Leistungsträger wie Frank Schroden, Zimnol, Foukis, Jan Winkler oder Radschuweit, die unter ihren Möglichkeiten geblieben waren: „Da muss mehr kommen. Das reicht nicht.“

Euskirchener TSC: Griesehop, Schroden, Foukis (72. Leßenich), Saar, Golz, Winkler (58. Wiedenau), M. Kaiser, Zimnol, Kunst (87. S. Kaiser), Radschuweit, Drosdziok.

Erftstadt: Fieseler, Schiffer, Joch, Allinger, Preis, Grunert, Kochems, Mauer, Muhlack (84. Rodnicki), Häger (65. Kaumanns), Da Silva (56. Bucher).

Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.