FUSSBALL. Bitburger-Kreispokal: Ein blaues Auge für die Germania

Dank Leistungssteigerung nach der Pause siegt Erftstadt am Ende mit 4:2 in Lommersum

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger von Thorsten Jordan und Otmar Reetz

SpVg Pesch-Nöthen-Harzheim – SV Nierfeld 2:5 (1:2). Der Mittelrheinligist SV Nierfeld hat dank eines 5:2-Erfolges gegen die SpVg Pesch-Nöthen-Harzheim das Viertelfinale des Fußball-Kreispokals erreicht. Obwohl SVN-Coach Achim Züll einige Stammspieler schonte, brachte Wesley Schleicher die Nierfelder bereits in der ersten Minute in Führung. Dann gelang den Hausherren durch Carsten Schmitz der überraschende Ausgleich (25.). Doch noch vor der Pause traf erneut Schleicher zum 2:1 für den SVN. Nach dem Wechsel erhöhten die Nierfelder Bernd Jansen (52.), Galip Sen (60.) und Paul Rawicki (60.) auf 5:1, ehe Frank Schweimanns für die SpVg zum 2:5 traf (90.).

VfL Kommern – Euskirchener TSC 2:8 (1:4). Auch der Euskirchener TSC hat die Runde der letzten Acht erreicht. Doch nach dem 8:2-Sieg über Kommern (A-Liga) ärgerte sich ETSC-Coach Kurt Maus – vor allem über die beiden Gegentore: „Da waren wir zu nachlässig. Das darf nicht passieren.“ Trotzdem gewann der Mittelrheinligist durch die Tore von Robert Zimnol (3), Thomas Leßenich (2), Marcel Kaiser, Peter Drosdziok und Christopher Fuhl letztlich souverän. „Wir hatten wohl zu viel Respekt vor dem ETSC“, meinte der VfL-Trainer Werner Herbrand. Für die Kommerner trafen David Aigner und Kevin Meyers.

SSV Lommersum – SC Germania Erftstadt-Lechenich 2:4 n.V. (2:2, 2:0). Der Mittelrheinligist aus Erftstadt-Lechenich ist mit einem blauen Auge davon gekommen. Erst nach Verlängerung konnte sich der SC beim Bezirksliga-Aufsteiger aus Lommersum durchsetzen. Der SSV setzte den Favoriten sofort unter Druck und wurde belohnt: Witali Rempel erzielte das 1:0 (15.), ehe Dominik Brausch auf 2:0 erhöhte (30.). „Wir haben toll gespielt und hätten zur Pause noch höher führen können“, sagte der SSV-Vorsitzende Jörg Bensberg. Paul Esser, Trainer der Germania, war dagegen stocksauer: „Unsere Leistung im ersten Durchgang war einfach nur katastrophal und überheblich.“ In der Halbzeit stellte Esser auf ein offensiveres 4:4:2-System um. Mit Erfolg, denn fortan war es ein Spiel auf ein Tor. Bei den Hausherren ließen hingegen die Kräfte nach. SC-Akteur Carsten Kochems traf per Handelfmeter zum 1:2 (55.), Matthias Grunert markierte schließlich das 2:2 (75.) und rettete den SC in die Verlängerung. Dort traf Fabian Häger zum 3:2 (110.), ehe Pascal Schiffer mit dem 4:2 (118.) für die Entscheidung zu Gunsten der Germania sorgte. Kurz vor Schluss sah der Lommersumer Lahbib Rabhioui Gelb-Rot.

TuS Mechernich – Kaller SC 1:2 (0:1). KSC-Coach Fabian Ewertz war beim 2:1-Erfolg über den A-Ligisten Mechernich nur in den ersten 25 Minuten mit der Leistung seiner Spieler zufrieden: „Danach sind wir in Lethargie verfallen und hätten die Partie fast noch aus der Hand gegeben.“ Für den Bezirksligisten aus Kall traf zweimal Sascha Engel. Martin Schnorrenberg erzielte das 1:2 für den TuS.

SV Rhenania Bessenich – SV Stotzheim 0:5 (0:1). Die Gelb-Rote Karte für SVS-Akteur Thomas Schwedaj (55.) rüttelte die Stotzheimer Bezirksliga-Mannschaft wach. „Danach haben wir endlich zu unserem Spiel gefunden“, meinte SVS-Coach Zibi Zurek. Nach der 1:0-Führung durch den Stotzheimer Christian Körs-gen hatte das Spiel lange Zeit auf der Kippe gestanden. Dann sorgten Roger Hillius, erneut Körsgen, Daniel Eversheim und Aziz Nesiri für einen letztlich deutlichen 5:0-Sieg gegen den A-Ligisten aus Bessenich.

TuS Dom-Esch – SV Frauenberg 2:0 (0:0). C-Ligist Dom-Esch verteidigte geschickt und zwang Frauenberg zu Fehlern. Die TuS-Spieler Marco Giesen und Sascha Lehnert sorgten mit ihren Treffern für einen Überraschungssieg gegen den Favoriten aus Frauenberg (B-Liga).

TB SV Füssenich-Geich – TuS Elsig 3:0 (0:0). Die Hausherren (B-Liga) siegten dank der Tore von Stefan John (2) und Dennis Nagel gegen den Ligarivalen aus Elsig.

FV Bodenheim – Fortuna Kirchheim 1:12 (1:6). Der C-Ligist aus Bodenheim verlor nach einer einseitigen Partie gegen den B-Ligisten. Beim 12:1 für Kirchheim trafen Sven Gräbe (4), Mauriche Hilger (3), Jens Honnef (2), Leon Wolf (2) und Benedikt Melder.

Die Viertelfinale werden am Sonntag um 15 Uhr ausgetragen:

TB SV Füssenich-Geich – SV SW Nierfeld, SC Fortuna Kirchheim – SV SW Stotzheim, TuS Dom-Esch – Euskirchener TSC, Kaller SC – Germ. Erftstadt-Lechenich.

Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.