TENNIS. Regionalliga H55: Nicht mehr als ein Lichtblick

Ondobo siegt im Einzel, kann die 1:8-Pleite des Mechernicher TC aber nicht verhindern

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger

Auch am dritten Spieltag der Tennis-Regionalliga gab es für das Herren-55-Team des Mechernicher  TC Schwarz-Weiß nichts zu holen. In der Begegnung gegen den TC RW Hangelar war das Team erneut chancenlos und verlor mit 1:8. Für den einzigen Punkt gegen den Rivalen aus dem Rhein-Sieg-Kreis sorgte Mechernichs Nummer eins, Pascal Ondobo. Er gewann mit 6:4, 3:6 und 10:7 gegen den Hangelarer Bernd Wolschke.

In den übrigen Spielen witterten lediglich Roger Nottelmann (3:6, 1:6) und Regionalliga-Debütant Horst Kneppel (2:6, 3.6) zwischenzeitlich ihre Chance. Beide mussten jedoch erkennen, dass ihre Gegner zwar phasenweise Schwächen zeigten, in den entscheidenden Momenten aber auf der Höhe waren. „Man darf nicht vergessen, dass wir bislang gegen die dicksten Brocken der Liga gespielt haben. Von Juni an treffen wir dann auf schlagbare Gegner“, prophezeit der Mechernicher Pressesprecher Rolf Lux, dessen Mannschaft nun vor einer dreiwöchigen Pause steht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SPORT, Tennis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s