FUSSBALL. Mittelrheinliga. ETSC verspielt Tabellenführung

Durch die 1:3-Pleite gegen den TSV Germania Windeck büßt der Euskirchener TSC seine Spitzenposition in der Fußball-Mittelrheinliga ein. Am Sonntagnachmittag spielt der ETSC gegen Hilal Maroc Bergheim.

Artikel aus dem Kölner Stadt Anzeiger von Marc Grospitz

Der Euskirchener TSC konnte den ersten Platz in der Fußball-Mittelrheinliga nicht lange halten. Im Spitzenspiel gegen den TSV Germania Windeck unterlag das Team von Trainer Kurt Maus mit 1:3 (0:2). Damit musste der ETSC die Tabellenführung an die Gäste abgeben.

Zugleich riss die Erfolgsserie der Euskirchener: Nach sieben Spielen ohne Niederlage – darunter sechs Siege – ging die Maus-Elf erstmals wieder mit leeren Händen vom Platz. Und dies ärgerte Maus maßlos. Ausschlaggebend war für ihn der pomadige Auftritt seiner Mannschaft im ersten Durchgang. „Da waren wir einfach disziplinlos“, vermisste er die Umsetzung seiner taktischen Vorgaben. Und in der Tat ließen die Gastgeber dem Team aus dem Rhein-Sieg-Kreis insbesondere im Mittelfeld überraschend viel Spielraum und gingen zu zaghaft in die Zweikämpfe.

Davon profitierte in erster Linie der Windecker Routinier Marcus Voike, der im defensiven Mittelfeld für Ordnung sorgte, sich zugleich aber auch ins Angriffsspiel einschaltete. Mit Erfolg, denn nach 20 Minuten prüfte er den ETSC-Keeper Joseph Griesehop erstmalig mit einem Distanzschuss. Griesehop faustete den Ball direkt vor die Füße von Patrick Siebert, der aus spitzem Winkel zum 1:0 für Windeck traf. Keine drei Minuten später ließ Voike dem ETSC-Torwart mit einem erneuten Distanzschuss keine Chance und traf zum 2:0.

Nach Umstellungen in der Halbzeitpause fand die Maus-Equipe in der zweiten Hälfte besser in die Partie. Die ersten nennenswerten Chancen erspielte sich der ETSC aber erst, nachdem Germania-Spieler Lukas Völker einen schönen Konter zum 3:0 für die Gäste abgeschlossen hatte (67.). Der 1:3-Anschlusstreffer des Euskircheners René Rose knapp zehn Minuten vor dem Ende kam zu spät (81.).

Am Sonntag (15 Uhr) empfangen die zweitplatzierten Euskirchener den Siebten, Hilal Maroc Bergheim. Für den ETSC steht eine schwere Prüfung an, denn die Gäste aus Bergheim streben den Aufstieg in die Regionalliga an und sind zum Siegen verdammt.

Euskirchener TSC: Griesehop, Kunst, Rose, Schroden, Wiedenau, Golz (85. Hack), Kirch, Leßenich, Zimnol, Kaiser (46. Foukis), Iskra (66. Jordan).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball, SPORT abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s