BASKETBALL.ProA: Düsseldorf Baskets ziehen gegen Vechta den Kürzeren

Die Baskets aus Düsseldorf unterlagen in den Finalspielen dem SC Rasta Vechta gleich zweimal. Kurioserweise zuhause genau wie in der Fremde mit dem genau gleichen Ergebnis: 78:84.

Entsprechend mussten sich die Spieler der Düsseldorf Baskets dann nach der Begegnung im ausverkauften Rasta Dome in Vechta mit der Silbermedaille des Zweitplatzierten begnügen. Dabei hatten die beiden Spiele ihren Namen als Finale alle Ehre gemacht und waren an Spannung und Intensität nicht zu überbieten. Aber am Ende konnte die Baskets das Ruder nicht rumreißen. Die Düsseldorfer-Topscorer waren Marin Petric mit 21 Punkten im Heimspiel und Nico Adamczak mit 16 Punkten bei der Partie in Vechta. (maGro/pd)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Basketball WBV, SPORT abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s