VOLLEYBALL. Damen-Regionalliga. Gelungene Generalprobe

Die Sportfeunde 69 sind nach dem Sieg gegen Detmold für das Spitzenspiel gerüstet

Bericht aus dem Kölner Stadt-Anzeiger von Otmar Reetz

SG Sportfreunde 69 Marmagen-Netterheim – Detmolder TV 3:1 (25:18, 25:14, 21:25, 25:17). Die Volleyballerinnen der SG Sportfreunde 69 haben das Regionalliga-Match gegen den Tabellenvorletzten Detmold mit 3:1 gewonnen. Trotz des Erfolges musste die SG 69 die Tabellenführung an den ASV Senden abgeben. Der Rivale siegte im Parallelspiel beim TV Gladbeck II ohne Satzverlust und liegt nun punktgleich – aufgrund eines mehr gewonnenen Satzes – vor der SG auf Platz eins. Am Samstag stehen sich beide Konkurrenten nun in Mechernich im Topspiel gegenüber.

SG-Assistenzcoach Chris Mertin, der Trainerin Judith Pelzer im Spiel gegen Detmold an der Seitenlinie vertrat, erlebte eine gelungene Generalprobe für dieses Duell: „Wir haben heute häufig gewechselt und einiges ausprobiert. Dadurch kam es schon mal zu Abstimmungsproblemen, vor allem im dritten Satz. Alles in allem war es aber eine gute Vorbereitung für das Spiel gegen Senden.“

Mertin schonte gegen Detmold Stellerin Judith Reddelien und Cecile Casin. Dafür durfte Diana Berkemeyer Spielpraxis sammeln. In den ersten beiden Sätzen fanden die 69erinnen nur langsam ins Spiel und mussten jeweils Rückständen hinterher laufen.

Im ersten Spielabschnitt leitete erst Stellerin Berkemeyer mit mehreren erfolgreichen Sprungangaben die Wende ein. Die SG konnte die Führung bis auf sechs Punkte ausbauen und hielt diesen Vorsprung bis zum Satzende. Der zweite Durchgang verlief ähnlich: 69-er Spielerin Katharina Welzel gelangen starke Angaben, die SG zog von 10:8 auf 15:8 davon und gewann auch diesen Satz problemlos. Im dritten Durchgang lag die SG dann mit 4 Punkten zurück (16:20) und lief diesem Rückstand vergeblich hinterher. Danach fanden die SG-Damen aber wieder zu gewohnter Stärke. Trotz einiger Konzentrationsmängel und einem zwischenzeitlichen 6:0-Lauf der Gäste behielten die 69erinnen am Ende deutlich die Oberhand.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter SPORT, Volleyball abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s