BASKETBALL. ProA: Essen beendet Doppelspieltag mit zwei Siegen

Von den drei WBV-Vertretern konnte sich nur ETB Wohnbau Baskets Essen in der ProA-Liga schadlos halten. Erst siegte Essen bei den Cuxhaven BasCats (99:94) um anschließend gegen die Kirchheim Knights (98:78) die Oberhand zu behalten. Düsseldorf durfte einmal jubeln, Paderborn dagegen ging gänzlich leer aus.

Die Partie der Essener am Freitag in Cuxhaven glich einer wahren Achterbahnfahrt. Eigentlich hatte lange Zeit nur wenig auf einen Erfolg hingedeutet. Die BasCats führten Mitte des dritten Viertels bereits mit 66:49, und auch im Schlussabschnitt lag Cuxhaven noch mit 79:63 (34.) vorne. Essen holte fortan Punkt um Punkt auf und schaffte tatsächlich durch einen Dreier von Kapitän Marco Buljevic noch den 87:87 Ausgleich. In der Verlängerung wurden die Gäste schließlich für ihre bemerkenswerte Aufholjagd belohnt und siegten mit 99:94. Weitaus weniger Mühe hatten die Essener dann zwei Tage später. Die Westfalen feierten einen souveränen 98:78-Sieg gegen die Kirchheim Knights. „Unsere Verteidigung war auf einem guten Niveau“, erklärte Headcoach Igor Krizanovic, der allerdings noch Luft nach oben sah. „Unser Prozess des Zusammenwachsens ist noch lange nicht abgeschlossen.“ Essens Topscorer war Logan Stutz mit 20 Punkten.

Von der deutlichen 77:92-Freitags-Niederlage bei der BG Göttingen zeigten sich die Düsseldorf Baskets, bei denen Kendall Chones und Gray Johnson jeweils 20 Punkte erzielten, bestens erholt. Im Spitzenspiel gegen die BG Karlsruhe feierte das Team von Murat Didin einen 74:71-Erfolg. Karlsruhe lag zur Pause noch mit 38:33 vorne, doch die Baskets steckten nicht auf und kämpften sich bis zum Schlussviertel wieder bis auf zwei Punkte heran. Die Entscheidung fiel dann wenige Sekunden vor dem Abpfiff, als sich die Düsseldorfer mit drei Punkten absetzen konnten. Topscorer war Nico Adamczak mit 21 Punkten.

Die finke baskets Paderborn beendeten den Doppelspieltag mit zwei Pleiten. Zuerst zog Paderborn knapp mit 94:99 gegen den SC Rasta Vechta den Kürzeren, ehe anschließend eine deutliche 76:95-Niederlage gegen die Crailsheim Merlins folgte und das Team auf den drittletzten Tabellenplatz abrutschte. (maGro/pd)

Dieser Beitrag wurde unter Basketball WBV, SPORT abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.