BASKETBALL. ProA: Sieg für finke baskets Paderborn im Heimspiel

Am zweiten Spieltag in der ProA-Liga gewann die Basketballer aus Paderborn ihr Heimspiel gegen Gotha mit 76:74. Dagegen unterlag ETB Wohnbau Baskets in eigener Halle der BG Göttingen mit 80:86. Auch für die Düsseldorf Baskets gab es beim Auswärtsspiel gegen die Crailsheim Merlins nichts zu holen. Das Team aus der Landeshauptstadt unterlag mit 81:94.Zur Pause lagen die Paderborner gegen die Gotha Rockets noch mit 38:44 im Hintertreffen. Aber nach dem Wechsel fanden die Hausherrn mehr und mehr ihren Rhythmus und schafften kurz vor dem Ende des dritten Viertels den 59:59-Ausgleich. Angespornt von den 1150 Fans erzielte Guy Aud die erste Führung seit dem ersten Viertel für die finke baskets. Diese gaben sie bis zur Schlusssirene nicht mehr ab. Bester Werfer beim Team von Paderborns Trainer Thomas Glasauer war Michael Jost mit 22 Punkten.Eine Pleite im ersten Heimspiel der Saison musste dagegen die Mannschaft von ETB Wohnbau Baskets gegen den BG Göttingen mit 80:86 hinnehmen. Vor einer Kulisse von 1610 Zuschauern in der Sporthalle „Am Hallo“ führte die Mannschaft von Head-Coach Igor Krizanovic zur Halbzeit dabei sogar noch mit 41:37. „Nachdem Göttingen von einer Zonen- auf eine Eins-gegen-eins-Verteidigung umgestellt hat, haben wir nicht mehr richtig ins Spiel gefunden“, resümierte Essens Point Guard Aaron Henrichs nach der Partie. Göttingen zog in der zweiten Halbzeit gleich und anschließend vorbei. „Wir haben uns zu viele Undiszipliniertheiten geleistet. Das hat mich sehr geärgert. Zu Hause muss man für einen Sieg einfach mehr investieren „, resümierte Coach Krizanovic nach der Heimniederlage. Bester Essener Scorer war Logan Stutz mit 23 Punkten.

Ebenfalls eine Niederlage kassierte das Team der Düsseldorf Baskets mit deutlichen 81:94 bei den Merlins in Crailsheim. Nach dem Saisonsauftaktsieg gegen den SC Rasta Vechta gab es in Crailsheim für die Düsseldorfer nichts zu holen. Nur das letzte Viertel konnte mit 24:24 ausgeglichen gestaltet werden. Die drei anderen Spielabschnitte gingen mit 15:23, 22:23 und 20:24 verloren. (maGro/pd)

Dieser Beitrag wurde unter Basketball WBV, SPORT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.