LEICHTATLETIK. VR-Bank-Nord-Eifel Cup 170 Läufer für die „Lebenshilfe“

VR-Bank Nordeifel honorierte beim Sponsorenlauf des Internationalen Volkslaufs und Eifel-Cup-Rennens in Scheven jeden der 1229 gelaufenen Kilometer – 1000 Euro kamen für die „Lebenshilfe“ Kall am Tag ihres 20-jährigen Bestehens zusammen – MdB Detlef Seif im Trikot der teilnehmerstärksten Betriebssportgemeinschaft der VR-Bank Nordeifel und der BSG der „Lebenshilfe“ Kall, die gemeinsam als „BSG VR-Bank Nordeifel 04“ an den Start gingen – Auch viele Mechernicher Sportler am Start, nächster Lauf der Eifel-Cup-Serie ist der Kommerner Heidelauf

Wenn 170 Langstreckenläufer an einem einzigen Nachmittag 1229 Kilometer zurücklegen, dann ist das eine überragende sportliche Leistung. So geschehen am Samstag beim 26. Internationalen Volkslauf in Scheven, der gleichzeitig zehnter und drittletzter Lauf um den VR-Bank-Nordeifel-Cup war. Das Institut, das Sport und Gesundheit auch bei seinen über 150 Mitarbeitern und bald 25 000 Mitgliedern großschreibt, sponsert dieses Jahr und in den kommenden Jahren nicht nur den legendären Eifel-Cup. Die VR-Bank Nordeifel hatte den Schevener Volkslauf am Samstag auch gleichzeitig zum Sponsorenlauf ausgerufen.

Das Institut versprach, jeden gelaufenen Kilometer bei jedem der vier Wettbewerbe mit 50 Cent für die Wohngruppe der „Lebenshilfe“ in Kall zu belohnen. Das hätte rein rechnerisch 614,50 Euro ergeben, doch VR-Bank-Vorstandsmitglied Wolfgang Merten, der selbst mit der teilnehmerstärksten VR-Bank-Betriebssportgemeinschaft an den Start ging, rundete den Betrag auf 1000 Euro. Einen symbolischen Scheck über diese Summe überreichten Merten und der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif, der ebenfalls im VR-Bank-Nordeifel-Trikot an den Start ging, an Karl-Heinz Spohr, den Leiter der Kaller „Lebenshilfe“.

Der freute sich ganz besonders über die Jubiläumszuwendung, denn die Wohngruppe Kall wurde am 1. September 1991 – also am Samstag genau vor 20 Jahren – eröffnet. Die Läufer der „Lebenshilfe“ verstärkten das Team der BSG VR-Bank Nordeifel an diesem Tag. Beide Teams gingen unter dem Namen „BSG VR-Bank Nordeifel 04“ gemeinsam an den Start. Den Hauptlauf in der Wertung um den VR-Bank-Nordeifel-Cup über 10,4 Kilometergewann der Dreiborner Markus Mey vom Sporteam Peters deutlich vor Siegfried Krischer (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Sebastian Müller (Aachener TG). Durch den fünften Sieg im neunten Wertungslauf ist Markus Mey in den noch zwei ausstehenden Rennen der Gesamtsieg im VR-Bank-Nordeifel-Cup kaum noch zu nehmen.

Ganz anderes ist die Situation bei den Frauen. Nachdem Nora Schmitz (PST Trier) den Lauf in Scheven für sich entscheiden konnte, hat sie mit ihrer schärfsten Konkurrentin Tanja Pesch aus Hollerath (TuS Kreuzweingarten-Rheder) um die Krone im Eifelcup nach Siegen gleich gezogen. Die Entscheidung bringen erst die beiden letzten Läufe um den VR-Bank-Nordeifel-Cup in Kommern und Weilerswist.

Prominentester Starter im Trikot der VR-Bank-Nordeifel-Betriebssportgemeinschaft war der Kreis Euskirchener Bundestagsabgeordnete Detlef Seif, ein ambitionierter Sportler. Seif läuft seit seiner Jugend und war Spezialist über 400 und 800 Meter mit einer Bestzeit über 800 Meter knapp unter zwei Minuten.

Das Team der BSG VR-Bank Nordeifel ging mit acht Damen und zwölf Herren an den Start und war damit die teilnehmerstärkste Mannschaft vor der BSG der „Lebenshilfe“ in Kall. Beste Dame der VR-Bank Nordeifel war Andrea Schmuck auf dem 19. Rang in der Frauenwertung mit einer Zeit von 58:10,85. Bester Mann im BSG-Trikot war Detlef Seif in 46:21,26 Minuten als 24. in der Männer-Gesamtwertung, das bedeutete Rang drei in der Altersklasse der über 50-jährigen Läufer.

Aller Ehren wert war auch das Ergebnis von Wolfgang Merten, der auf der Heimfahrt von Düsseldorf in die Eifel im Stau gestanden hatte, und, ohne sich vorher warmlaufen zu können, in der Zeit von 48:04,70 Minuten als 37. der Gesamtwertung ins Ziel kam. Für ihn war das Platz 8 der über 50 Jahre alten Läufer.

pp/Agentur ProfiPress

Ergebnisse des 26. Internationalen Volkslaufs in Scheven:

Schülerlauf 600 Meter (8-9 Jahre) Weiblich: 1. Amelie Metzele 2:06,92 Minuten, 2.Julina Marie Strotkötter (beide TV Scheven) 2:31,53. Männlich: 1. Leon Reder (DJK Hollerath) 1:41,03 Minuten, 2. Jan Habermann (TuS Kreuzweingarten-Rheder), 3. Julien Weber (Urfttal) 1:59,67.

Schülerlauf 1.500 Meter (10 -15 Jahre) Weiblich: 1. InjaMalkomes (LC Euskirchen) 5:21,59 Minuten, 2. Milena Vogel (TuS Schleiden) 5:28,92, 3. Mia Wischnewski (LC Euskirchen) 5:48,32. Männlich: 1.Floiran Scory (TuS Schleiden) 5:02,29, 2. Jannis Malkomes (LC Euskirchen) 5:04,96, 3. Konrad Götte 5:19,95.

Jedermannlauf drei Kilometer Frauen: 1. Melina Maria Wiskirchen 12:04,34 Minuten, 2. Laura Doebel (LC Weilerswist) 13:21,29 3. Valerie Peetz 13:21,87. Männer: 1. Lars Holder (TuS Schleiden) 9:27,40, 2. Florian Mies (LT Lampertsmännchen) 10:45,85, 3. Philipp Schneider (SG SF Marmagen-Nettersheim) 11:12,25 Minuten.

Volkslauf 10,4 Kilometer Frauen: 1. Nora Schmitz (PST Trier) 41:53,96, 2. Tanja Pesch (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 42:18,43, 3. Astrid Schmitz (TuS Schleiden) 43:56,54. Männer: 1. Markus Mey (Sportteam Peters) 35:55,43, 2. Siegfried Krischer (TSV Bayer 04 Leverkusen), 3. Sebastian Müller (Aachener TG) 39:40,68.

Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik, SPORT abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.