EUSKIRCHEN. HSG ist für die kommende Saison bestens aufgestellt

Politiker ziehen nach 100 Tagen Amtszeit ein erstes Resümee. Auch die Verantwortlichen der HSG Euskirchen haben sich diese Zeit zu Eigen gemacht, um einen ersten Rückblick zu halten.

Im April 2012 gründeten die Verantwortlichen des TV Euenheim und des TV Kuchenheim die HSG Euskirchen. Es steht schwarz auf weiß geschrieben, dass sie zusammen weibliche und männliche Jugendliche ansprechen möchten, um den Handballsport in Euskirchen wieder attraktiver zu machen. Ab der neuen Saison werden dann insgesamt elf Jugend-Mannschaften für die HSG Euskirchen spielen. Mehr als 200 Kinder und Jugendliche werden beim gemeinsamen Ziel, die HSG Euskirchen zur sportlichen Nummer eins in der Region zu machen, helfen. Erfahrene Trainer aus beiden Vereinen stehen zur Verfügung. Trainiert und gespielt wird in der „Peter-Weber-Halle“ in Kuchenheim und der Sporthalle der Marienschule in Euskirchen.

Der Leitung der HSG – der die Jugendwarte Annika Samluck, Peter Vogel, Thomas Hegel sowie als Pressewart Alexander Müller, als sportlicher Leiter Michael Kurth, für die Finanzen Jürgen Niemann und als Geschäftsführer Theo Lemm angehören – hat sich inzwischen regelmäßig getroffen und kann schon nach drei Monaten sagen: „Die HSG Euskirchen befindet sich auf Erfolgskurs“.

„Aushängeschild“ des Vereins ist schon nach dieser kurzen Zeit die männliche A- Jugend. Diese Mannschaft hat den nicht erwarteten Aufstieg in die Handball-Oberliga souverän geschafft. Dabei setzte sich das Peter Trimborn mit Unterstützung von Michael Kurth und Daniel Fischer trainierte Team eindrucksvoll in allen drei Qualifikationsrunden durch. Etablierte Gegner wie Opladen, Thomasberg, Poppelsdorf etc. wurden hinter sich gelassen und dass, obwohl diese Mannschaften zeitweise schon seit vielen Jahren zusammen spielen. Lediglich fünf Mal konnten die Jugendlichen des TV Euenheim und des TV Kuchenheim vor dem ersten Spiel zusammen trainieren. Mittlerweile ist dieses Team zu einer festen Einheit geworden – die Spieler harmonieren bestens auf dem Feld und auch privat haben sich einige Freundschaften entwickelt.

Am ersten September-Wochenende startet die A-Jugend dann in das „Abenteuer Oberliga“. Trainer Peter Trimborn traut dem Team einiges zu. Ein guter Mittelplatz unter den acht Mannschaften ist das Ziel. „Bis dahin hat sich die Mannschaft noch mehr gefunden und wird sicherlich dem ein oder anderen etablierten Verein das Leben schwer machen“ so Trimborn. Zu den Gegnern zählen dann u.a. die Mannschaften aus Rheinbach, Bergneustadt, Birkesdorf und Aachen. In dieser Woche hat die Mannschaft mit dem Vorbereitungstraining begonnen – bis zu drei Trainingseinheiten pro Woche stehen auf dem Programm und auch zahlreiche Trainingsspiele – diese fast allesamt gegen Senioren-Mannschaften.

Zum Kader der A-Jugend gehören derzeit: Andre Jonas, Jan Witte und Max Vogel als Torhüter sowie die Feldspieler Stephan Schumacher, Tobias Bünder, Timon Marzusch, Max Eßer, Niclas Schwarzbach, Yanik Hergarten, Julian Dittrich, Marco Hennes, David Henzel, Marc Röder, Felix Behrenbeck, Benedikt Melder, Kevin Manheller, Tim Merten, Clemens Bork und Philipp Zeyen.

Und was die Heimspiele der A-Jugend betrifft, so will die HSG Euskirchen hier an die erfolgreichen Jahre des TSC Euskirchen „anknüpfen“ und diese sonntags um 11 Uhr in der Marienschule austragen.

Auch was die anderen Jugend- Mannschaften betrifft, so sind die Verantwortlichen der HSG mehr als zufrieden. Sowohl die B- Jugend als auch die C-  und D-Jugend werden jeweils in der Kreisliga antreten. Ein Ergebnis, mit dem vorher auch nicht zu rechnen war.

Die von Bernd Klein und Marco Matheis trainierte B-Jugend konnte sich zwar souverän im Handballkreis durchsetzen, musste aber dann in den Qualifikationsspielen „Tribut zollen“. Bei diesem Team war es leider nicht gelungen, innerhalb kürzester Zeit eine Einheit zu formen.

Zum Kader dieser Mannschaft gehören: Niklas Mengeler, Nino Klein, Eugen Ginter, Tobias Schmitz, Philipp Eßer, Marc Schmitz, Patrick Trimborn, Andreas Cwilag, Tim Maryniok und Nils Matheis.

Souverän durch die Qualifikation kam dagegen die von Michael Kurth trainierte männliche C-Jugend. Dabei wurde die Berechtigung für die Kreisliga eindrucksvoll erzielt. Bei einem Turnier in Aachen gelang es dieser Mannschaft einen dritten Platz zu erreichen.

Zum Kader dieser Mannschaft gehören: Julian Gast, Jan Nowak, Marc Nietmann, Maximilian Jansen, Luke Grömping, Carsten Kremer, Pascal Rütz, Angelo Almeida, Luca Mertens, Stan Kovacs, Maik Klaff, Nico Hegel, Robin Meyer, Marcel Kurth und Fabio Erken. Die Marschroute für die nächste Saison ist damit klar: Für die C-Jugend ebenso wie für die B-Jugend gilt die Zielsetzung Top 3.

Auch die D-Jugend der HSG konnte überraschend die Berechtigung für die Kreisliga erspielen. Das von Guido Berbuir mit Unterstützung von Tobas Fabian trainierte Team spielte eine überraschend gute Qualifikation.

Zum Kader dieser Mannschaft gehören: Marcel Kurth, Fabio Erken, Juliano Bross, Philipp Welsch, Jannis Peters, Darius Höller, Sebastian Böhmer, Hennig Urack, Felix Berbuir, Felix Henn, Tim Engel, Rilind Shatmani, Dominik Höller, Michael Fuß, Lukas da Silva, Max Küpper, Tobias Welsch, Kora Jostock, Rafael Gabel und Florian Langen.

Mit einem hervorragenden zweiten Platz bei einem Turnier in Rheinbach ließen auch die Jüngsten, die E-Jugend, schon aufhorchen. Das von Annika Samluck trainierte Team spielt wie die D-Jugend in der Kreisliga und hat sogar das Potential, um die Meisterschaft mitzuspielen.  Die Kreisliga ist die höchst mögliche Spielklasse in dieser Altersgruppe und damit im Vergleich zum Fußball noch ein bisschen „höher“ als die Jugend-Bezirksliga.

Auch was die Erstfinanzierung betrifft, konnte dieser „Gewaltakt“ bereits bewältigt werden. Was die Zukunft angeht, wurden zwischenzeitlich mit einigen Sponsoren langjährige Partnerverträge abgeschlossen. Angesichts dieser tollen Entwicklung in nur drei Monaten sind sich die Verantwortlichen sicher, dass auch in Zukunft noch viel Gutes von der HSG Euskirchen zu hören sein wird.

Alexandra Franzen Lemm Werbeagentur GmbH
Dieser Beitrag wurde unter Handball, SPORT abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.