KREUZWEINGARTEN. Nora Schmitz und Sebastian Meurer deklassieren die Konkurrenz

Mehr als 200 Sportler gingen bei der 18. Auflage des Internationalen Römerkanal Volkslauf des TuS Kreuzweingarten-Rheder in den verschiedenen Wettbewerben an den Start. 120 Finisher gab es beim Hauptlauf über 10.350 Meter, der auch als siebter Wertungslauf zum VR-Bank-Nord-Eifelcup zählte.

Bei den Damen war es zunächst die Vorjahresgewinnerin Tanja Pesch die in der ersten von drei Runden das Tempo vorgab. Gefolgt wurde sie von ihrer schärfsten Konkurrentin in der Gesamtwertung Nora Schmitz und deren Mutter Astrid. Doch bereits in der zweiten Runde hatte sich das Blatt zu Gunsten von Nora Schmitz gewendet. Sie kam als erste wieder auf den Sportplatz in Kreuzweingarten und gab diese Führung bis zum Ende nicht mehr her. Nach 41:36 Minuten überquerte Schmitz, die für den PST Trier an den Start geht, die Ziellinie. Mit einem Rückstand von 1:26 Minuten folgte die in der Gesamtwertung führende Tanja Pesch vor Astrid Schmitz die mit einem weiteren Rückstand von 17 Sekunden finishte. „Wahrscheinlich ist Tanja zu schnell angegangen und konnte bei den schwülen Wetterbedingungen das Tempo nicht gleichmäßig hochhalten“, meinte Peschs Coach Jürgen Budtke vom TuS Kreuzweingarten-Rheder nach dem Zieleinlauf. Trotz der Niederlage seiner Athletin bleibt diese in der Gesamtwertung weiter auf dem ersten Platz. Zusammen mit ihren Mannschaftskolleginnen Sabrina Wurzinger, Lisa Thomas und Ines Spykermann gewannen das Damenteam des TuS Kreuzweigarten-Rheder um Tanja Pesch die siebte Mannschaftswertung im sieben Rennen und feierte damit vorzeitig den Gesamtsieg in der Damen-Mannschaftswertung.

Eine deutlichere Sache war der Rennverlauf bei den Männern. Sebastian Meurer vom  LC Euskirchen, der in dieser Saison zum ersten Mal an den Start eines Eifelcup-Laufes an den Start ging, lief von Beginn an ein einsames Rennen an der Spitze. Meurer distanzierte den in der VR-Bank-Nord-Eifelcup Wertung führenden Markus Mey (Sportteam Peters) deutlich und war nach 34:59 Minuten 1:18 Minute vor ihm im Ziel. Trotzdem bleibt Mey weiterhin in der Gesamtwertung unangefochten Erster. Auf Rang drei landete Lokalmatador Sebastian Müller (TG Aachen) der in der vergangenen Saison noch für den TuS Kreuzweingarten-Rheder an den Start ging.

Die Ergebnisse vom 18. Internationalen Römerkanal Volkslauf des TuS Kreuzweingarten-Rheder:

Frauen: 1. Nora Schmitz (PST Trier) 41:36 Minuten, 2. Tanja Pesch TuS Kreuzweingarten-Rheder 43:02, 3. Astrid Schmitz (TuS Schleiden) 43:19.

Herren: 1. Sebastian Meurer (LC Euskirchen) 34:59, 2. Markus Mey (Peters Sport-Team) 36:17, 3. Sebastian Müller (TG Aachen) 37:32.

Kinderlauf 1 (bis U 8) 400 m: Weiblich: 1. Nele Zur Mühlen (LGO Euskirchen-Erftstadt) 1:58. Männlich: 1. Max Wipperfürth (TV Palmersheim) 1:38.

Kinderlauf 2 (U 9 – U 12) 1.200 m: Weiblich: 1. Mia Wischnewski (LC Euskirchen) 4:47. Männlich: 1. Steffen Büchel (LC Euskirchen) 4:18.

Jugendlauf 1 (U13-U16) / 3.450 m: Weiblich: 1. Inja Malkomes (LC Euskirchen) 16:02. Männlich: 1. Micha Noe (LC Euskirchen) 12:52.

Jugendlauf 2 (U 18) / 4.600 m: Weiblich: 1. Melina-Maria Wiskirchen 20:31. Männlich: 1. Jan Holder (TuS Schleiden) 17:15.

Jogginglauf / 4.600 Meter: Weiblich: 1. Heike Küpper (LC Euskirchen) 21:09. Männlich: 1. Fabian Bank (TuS Kreuzweingarten-Rheder) 20:55.

Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik, SPORT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.