MECHERNICH. Heinz Jäckel unterwegs rund um Deutschland

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mechernich ist erstes von 74 Etappenzielen beim Spendenlauf „Von Hennef rund um Deutschland“ – Ultramarathonläufer Heinz Jäckel will Deutschland umrunden – 4.282 Kilometer zu Fuß, um Geld für die Delfintherapie zweier Mädchen zu sammeln.

Heinz Jäckel ist wieder unterwegs. Der Hennefer Ultraläufer hat für den guten Zweck schon einige unglaubliche Läufe bewältigt. Bei einem Transeuropalauf lief er 2009 in 64 Tagen insgesamt 4500 Kilometer. 2010 ging er von Hennef aus in die polnische Partnerstadt Nowy Dwor Gdanski, ein Jahr später machte er sich auf in die französische Partnerstadt Le Pecq.

In diesem Jahr will Heinz Jäckel unter dem Motto „Von Hennef rund um Deutschland“  zu Fuß die Bundesrepublik umrunden, um Spenden für zwei geistig behinderte Mädchen zu sammeln. In 74 Etappen und über 4.282 Kilometer geht der Lauf, zu dem sich der 62-jährige Jäckel jetzt aufbrach. Erstes Etappenziel ist die Stadt Mechernich, die er nach etwas mehr als 53 Kilometern erreichte. „Der erste Tag verlief ohne große Probleme. Wir sind gut vorangekommen, und die Übernachtung in Mechernich war auch hervorragend“, so der Jäckel, der zusammen mit seinem Laufpartner Gerhard Albert (62) aus Waldschaff unterwegs ist.  Im Namen der Stadt Mechernich begrüßte der Ersten Beigeordnete Thomas Hambach die beiden Läufer sowie deren Ehefrauen Karin Jäckel und Marianne Albert.

Ehrensache, dass die Mechernicher das Anliegen der Sportler unterstützten und eine Geldspende für den guten Zweck beisteuerten. In diesem Jahr sammelt Heinz Jäckel Spenden für die beiden geistig behinderten Mädchen Lea und Rebecca aus Siegburg, deren kognitive Fähigkeiten mittels einer Delfin-Therapie gefördert werden sollen. Zudem verewigte Thomas Hambach sich auf einer Papierrolle, die in den nächsten Wochen zur Dokumentation der Stationen von mehr als 70 Bürgermeistern unterschrieben werden soll.

Insgesamt acht paar Laufschuhe werden die beiden Ausdauerathleten nach eigenen Schätzungen auf dem Weg rund um Deutschland verschleißen. Übernachten wollen sie in den verschiedensten Unterkünften, darunter auch ein Schwimmbad und eine Polizei-Arrestzelle. Oder sie verbringen die Nacht, wie in Mechernich, in einer Turnhalle. Heinz Jäckels Ehefrau Karin begleitet die Tour „Von Hennef rund um Deutschland“ per Wohnmobil, Marianne Albert im Pkw. Sie versorgen ihre Männer mit Lebensmitteln, erstellen Streckenprotokolle, besetzen Versorgungspunkte und bereiten die Unterkünfte vor.

Probleme gab‘s kurz vorm Aufbruch zur zweiten Etappe von Mechernich nach Bleialf mit dem Navigationsgerät, in dem die komplette Laufstrecke gespeichert  ist. „Als ich heute Morgen die Strecke nach Bleialf berechnen lassen wollte, zeigte mir das Gerät eine Fehlermeldung“, berichtete Jäckel. Doch vor Ort wurde schnell gehandelt.

ProfiPress-Reporter Paul Düster wusste, dass der Euskirchener Mountainbike-Höhenweltrekordler André Hauschke mit demselben Gerät seine Touren plant, rief ihn kurzerhand an und bat um Hilfe. Hauschke reagierte prompt, und die beiden Läufer konnten sich erleichtert auf den Weg machen. Zur Stärkung und als Gruß aus Mechernich gab`s für die beiden Läufer zudem Bananen und einen Schoko-Osterhasen vom Ersten Beigeordneten.

In einigen Wochen gibt es ein Wiedersehen. Am 16. Juni werden Heinz Jäckel und Gerhard Albert wieder in Mechernich erwartet, von wo aus sie dann die Schlussetappe zurück nach Hennef in Angriff nehmen. Weitere Infos gibt es im Internet unter

www.funrunner-hennef.de

 

Agentur ProfiPress
Dieser Beitrag wurde unter LOKAL, Mechernich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.